20 Neuzugänge bei der Jugendfeuerwehr Moers konnten Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Jugendwart Jochen Lehmberg und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Moers Jörg Schmiegelt am Montagabend, 8. Januar, begrüßen (Foto: pst)

Moers. Junge Menschen, große Verantwortung: 20 Mädchen und Jungen sind am Montagabend, 8. Januar, offiziell bei der Jugendfeuerwehr Moers gestartet. Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Jugendwart Jochen Lehmberg und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Moers Jörg Schmiegelt begrüßten die Neuzugänge im Gerätehaus der Löschzüge Stadtmitte und Asberg. Dabei sind nun: Jurij Astrovski, Jonah Beckert, Dustin Berger, Nicklas Blondin, Maximilian Bögner, Danice Deibele, Ben Demmler, Jayden Dittrich, Finn Gruner, Chris Hackstein, Lukas Hermann, Jan-Eric Jenorny, Elia Jonas, Robin Rößler, Sahin Schmotzer, Fabian Steinkamp, Tim Suler, Marc Waerder, Jan Wältring und Til Zimmermann. Bürgermeister Christoph Fleischhauer lobte das Engagement der neuen und bereits tätigen Jugendfeuerwehrleute. „Toll zu sehen, dass hier immer etwas nachwächst. Ich hoffe, dass ihr Handwerkliches lernt, aber auch etwas, das euer Leben prägt.“

Vor vierzig Jahren gegründet
Oft wechseln Mitglieder nach der Beendigung der Jugendfeuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr. „Dies ist ein Ehrenamt mit noch mehr Verantwortung als in anderen Vereinen. Hier geht es oftmals um Leben und Tod“, so das Stadtoberhaupt weiter. An dem Abend sind fünf Jugendliche, die in diesem Jahr 18 Jahre alt werden, in die Löschzüge übergeben worden. Zudem wechselten drei Jugendliche, die noch nicht volljährig werden, als Praktikanten in die Freiwillige Feuerwehr.
Die Jugendfeuerwehr ist vor 40 Jahren von dem damaligen Berufsfeuerwehrmann Heinz Steinkamp gegründet worden. Er war an dem Abend auch zu Gast, um die Aufnahme seines Enkels Fabian zu feiern. Ebenfalls zu Gast waren Ulrich Ruthenkolk und Ute-Maria Schmitz vom Förderverein, der viele Angebote und Ferienfreizeiten für die jungen Leute möglich macht.

Beitrag drucken
Anzeigen