Oberbürgermeister Thomas Kufen liest die Geschichte W- Weltraum (Foto: Elke Brochhagen)

Essen. Am Freitag (12.1.) besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen die Grundschule Burgaltendorf. Die Schulkinder durften sich über „Das erste Buch“ freuen, eine gebundene Text- und Bildsammlung zu jedem Buchstaben des Alphabets, gemalt und geschrieben von Essener Drittklässlern. Das Stadtoberhaupt nutzte die Gelegenheit und las auch gleich eine Geschichte aus dem Buch vor.

Als Schirmherr der Essener Ausgabe bedankte sich der Oberbürgermeister bei den Nachwuchskünstlern, den Organisatoren und den Sponsoren, die dieses Projekt ermöglicht haben.

Ideen- und Herausgeber ist der Verein „Das erste Buch e.V.“ aus Bremen, der das Projekt in mehreren Städten erfolgreich umsetzt. „Das erste Buch“ soll Schulanfängerinnen und Schulanfänger spielerisch an Buchstaben heranführen, die Lust auf Bücher und das Lesen wecken. Insgesamt erhalten rund 5.500 Erstklässler „Das erste Buch“ als Geschenk. Seit 2004 ist die Stadt Essen an dem ehrenamtlichen Projekt beteiligt.

Beitrag drucken
Anzeigen