Die neue Vorsitzende Stefanie de Saint Genois und ihr Stellvertreter André Wilger (Fotos: privat)

Oberhausen. Die Wählergemeinschaft Bürgerliste Oberhausen hat einen neuen Vorstand: Neue Vorsitzende ist Stefanie de Saint Genois, ihr Stellvertreter ist André Wilger, die Kassenführung bleibt bei Edgar Schöter. Als BeisitzerInnen mit dabei sind Frett Holstein, Clemens Fritz, Andrea-Cora Walther, Albert Karschti und Max Vilt.

In der konstituierenden Sitzung ist über die politischen Schwerpunkte des kommenden Jahres entschieden worden. Die Bürgerliste wird verstärkt aktiv in den einzelnen Stadtteilen und Quartieren. Gemeinsam mit den Bürgern und Bürgerinnen will die Bürgerliste Maßnahmen und Projekte erörtern und anregen, damit alle Bewohner und Bewohnerinnen sich in Oberhausen wohl fühlen können. Dabei wird eine ehrliche Beteiligung der Bürgerschaft nicht nur groß geschrieben, sondern in die Tat umgesetzt. Als Bereicherung für ganz Oberhausen wird auch die Einrichtung eines Stadt- und Heimatmuseums weiter diskutiert werden.

Stefanie de Saint Genois freut sich auf ein spannendes und arbeitsreiches Jahr: „Die Wählergemeinschaft Bürgerliste Oberhausen wird das Motto „Komm rein – mach mit“ weiter mit Leben füllen und lädt alle Oberhausener Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich mit ihren Sorgen und Anregungen einzubringen.“

Beitrag drucken
Anzeigen