Rettungswagen (Symbolfoto: Feuerwehr Duisburg)

Duisburg. Update 21.12.2017 – 19:35: Ergänzend zur Pressemitteilung vom heutigen Tage gegen 07:57 Uhr wird mitgeteilt, dass der 15-jährige Jugendliche heute gegen 16:00 Uhr an seinen schweren Brandverletzungen im Krankenhaus verstorben ist. Der Jugendliche war am gestrigen Abend am Bissingheimer Bahnhof auf einen Waggon gestiegen und hatte einen Stromschlag erlitten, als er mit der Oberleitung in Berührung kam. Die eingerichtete Ermittlungskommission konnte keine Hinweise auf eine Straftat feststellen. Die Polizei geht von einem Unfallgeschehen aus.

Gegen 22:10 wurde der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg am Mittwoch ein Unfall im Güterbahnhof in Bissingheim gemeldet. Eine Person war auf einen abgestellten Güterwaggon geklettert und hatte bedingt durch die Oberleitung einen Stromschlag bekommen. Die Person stürzte daraufhin vom Güterwaggon.

Die Feuerwehr veranlasste über einen Notfallmanager der Bahn sofort die Sperrung der Bahngleise sowie die Abschaltung der Oberleitung. Die Person wurde aus dem Gleisbett gerettet, dem Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus transportiert.

Insgesamt waren 12 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie 10 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes im Einsatz.

Zur Unfallursache liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor. Die Einsatzstelle wurde hierzu der Polizei übergeben. Der Einsatz der Feuerwehr wurde gegen 23:30 Uhr beendet.

Beitrag drucken
Anzeigen