(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Essen. Am Mittwochnachmittag (20. Dezember) gegen 16:30 Uhr fuhr ein 31-jähriger Autofahrer einen Fußgänger an, der über die Engelbertstraße in Höhe der Straße Lysegang lief. Der Autofahrer aus Essen fuhr auf der Engelbertstraße in Richtung Goldschmidtstraße. In Höhe der Einmündung Lysegang trat plötzlich der vermutlich dunkelgekleidete 49-Jährige auf die Straße. Trotz Vollbremsung konnte der Essener einen frontalen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Der Mann wurde auf die Motorhaube aufgeladen und auf die Straße geschleudert.

Aufgrund seiner Verletzungen schwebt der 49- jährige Fußgänger in Lebensgefahr. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Die Polizei sucht nun Zeugen, die möglicherweise den Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise teilen Sie bitte dem Verkehrskommissariat 1 unter der Telefonnummer 0201/829-0 mit.

Die Polizei weist erneut auf die Gefahren als Fußgänger oder Radfahrer im Straßenverkehr hin. In dieser Jahreszeit, bei Dunkelheit und Regen sind Sie, liebe Fußgänger und Radfahrer, mit dunkler Kleidung sehr schlecht zu sehen. Beachten Sie beim Überqueren der Straße den fließenden Verkehr und schützen Sie sich, indem Sie leuchtende und auffallende Kleidung tragen, um für die Autofahrer sichtbar zu sein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen