(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Krefeld. Der bei dem Unfall an der Ecke Deutscher Ring/Roßstraße lebensgefährlich verletzte Fußgänger ist heute (Samstag, 16. Dezember 2017) nach einer Notoperation gestorben.

Am Samstagmorgen, dem 16.12.2017, gegen 07:45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Deutscher Ring/Roßstraße. Dabei stieß ein 52-jähriger PKW-Fahrer aus Krefeld mit einem 42-jährigen Fußgänger ohne festen Wohnsitz zusammen. Der offensichtlich alkoholisierte Fußgänger wurde dabei schwer verletzt dem Krankenhaus zugeführt. Lebensgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden. Während der Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich gesperrt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere der Fahrer eines VW Golf, der kurz zuvor dem Fußgänger ausweichen musste, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02151 6340 zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen