v.l. Dennis Stradmann, Frank Tatzel, Hans Broens, Sonja Engelmann, Hermann Bergs, Gerburg Dicks, Dagmar Kullmann, Uwe Walde (Foto: privat)

Rheinberg. In diesem Jahr standen wieder Neuwahlen für die Schiedspersonen in Rheinberg an.

Dazu hatte die Stadtverwaltung nach freiwilligen Bewerbern gesucht. Dies weckte ein großes Interesse bei der Rheinberger Bürgerschaft. Die Stadt Rheinberg erhielt über 20 Bewerbungen für die ehrenamtliche Tätigkeit.

Durch die hohe und lobenswerte Bereitschaft zur Übernahme des Ehrenamtes seitens der Bevölkerung, konnte die Stadt von bisher drei  auf vier Bezirke, analog zu den Stadtteilen, aufgeteilt werden.

Die bereits vom Amtsgericht der Stadt Rheinberg vereidigten Schiedspersonen für die jeweiligen Bezirke lauten nun:

Schiedsamtsbezirk Rheinberg I (Rheinberg, Annaberg, Winterswick, Alpsray und Millingen):

Schiedsperson:          Herr Hermann Bergs

Stellvertreter:              Herr Gerburg Dicks

 

Schiedsamtsbezirk Rheinberg II (Orsoy und Orsoyer Berg):

Schiedsperson:          Frau Sonja Engelmann

Stellvertreterin:           Frau Andrea Schieg

 

Schiedsamtsbezirk Rheinberg III (Budberg, Eversael, Vierbaum):

Schiedsperson:          Herr Hans Broens

Stellvertreterin:           Frau Dagmar Kullmann

 

Schiedsamtsbezirk Rheinberg IV (Borth, Wallach, Ossenberg):

Schiedsperson:          Herr Uwe Walde

Stellvertreter:              Herr Heiko Knop

 

Herr Hermann Bergs und Herr Hans Broens sind bereits langjährig Schiedspersonen der Stadt Rheinberg und bringen große Erfahrung mit ins Ehrenamt. Eine Liste aller neu gewählten und vereidigten Schiedspersonen wird zudem bald auf der Internetseite der Stadt Rheinberg zu finden sein. Der Bürgermeister Frank Tatzel bedankt sich zusammen mit dem Vorsitzenden des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V., Herrn van Halteren, sowie den zuständigen Sachbearbeiter der Stadt Rheinberg, Herrn Stradmann, bei allen Schiedspersonen für ihr ehrenamtliches Engagement.

Beitrag drucken
Anzeigen