links Cedric Engels in weiß und rechts Martin Hauschild in rot (Fotos: Peter Reitz)

Kamp-Lintfort. Zum 13. Mal richteten die Judoka des Budo Club Kamp-Lintfort das KaLi Turnier über alle Altersklassen aus. In der Glück Auf Halle trafen sich die Judoka des Kreises Niederrhein Süd und Gäste aus Pulheim, Neuss und Gütersloh um auf der Matte nach den Medaillen zu streben.

Die Judoka aus der Zechenstadt konnten seit langem wieder einmal die teilnehmerstärkste Gruppe auf dem Turnier stellen und zahlreiche Medaillen nach Hause bringen. Den Zuschauern boten sich von der Altersklasse der unter 10-Jährigen bis zu den Senioren spannende Kämpfe.

Mit fünf Mal Gold, fünf Mal Silber und elf Mal Bronze landeten die Judoka das Budo-Club auf dem dritten Platz im Medaillenspiegel hinter dem SV Menzelen und der TG Neuss. Gold ging an Lars Bathen (Senior +100Kg), Felix Hemmers (U10 -35Kg), Leon Runge (U10+44Kg), Philipp Rahn (U13 -50Kg) und Enes Kaymak (U15 +66Kg). Mit Silber wurden belohnt, Paul Döring (U10 -35Kg), Martia Payab (U10 +44Kg), Dean Fizinus (U13 +55Kg), Nele Sophie Chrastek (U13 -33Kg) und Alexandra Hartfelder (U13 -40Kg). Nachdem sie sich in der Hauptrunde nicht durchsetzen konnten mussten sich die anderen Judoka durch die Trostrunde auf die Plätze kämpfen. Hierbei waren, David Quabius, Martin Hauschild, Cedric Engels, Lilly Serci, Massimiliano Boi, Maxim Dorian Govor, Jannik Drüen, Jona Devers, Mila Saric, Ruwen Maier und Talha Kaymak erfolgreich.

Die Ausrichtung erhielt von den Vereinsvertretern erneut viel Lob für die Ruhe in der Halle und den reibungslosen Ablauf.

Weitere Informationen auf der Homepage www.bc-kali.de, bei Facebook und unter 02835 447744 und 02842 9755687.

Beitrag drucken
Anzeigen