(Symbolfoto)

Oberhausen. Die Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) hat ihr jährlich erscheinendes Statistisches Jahrbuch 2017 herausgegeben. Es enthält zentrale Wirtschaftsdaten über die MEO-Region (Mülheim, Essen und Oberhausen), z. B. Angaben zur Beschäftigung und zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie zu den Unternehmen im produzierenden Gewerbe, im Handel und im Bereich der Dienstleistung. Dazu einige konkrete Beispiele:

In Oberhausen gab es zuletzt fast 64.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Die Kaufkraft lag in 2016 bei 4,3 Mrd. Euro. Das produzierende Gewerbe erzielte einen Gesamtumsatz von 2,5 Mrd. Euro, bei einer Exportquote von 58 Prozent. Die Tourismusbranche verzeichnete 465.000 Übernachtungen. Gut 35.800 Berufseinpendler zog es nach Oberhausen, dagegen gab es 43.000 Auspendler.

In 2016 wurden in der MEO-Region 3.761 Berufsausbildungsverträge neu abgeschlossen. Insgesamt sind rund 9.500 Berufsausbildungsverträge in über 140 Ausbildungsberufen bei der IHK eingetragen.

Das Statistische Jahrbuch der IHK steht im Internet unter www.essen.ihk.de unter der Dok.-Nr. 3911012 zum Download bereit.

Beitrag drucken
Anzeigen