Symbolfoto Feuerwehr

Mülheim. Heute Morgen um 09:20 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr eine Rauchentwicklung in einer U-Bahn der Ruhrbahn auf dem Bahnhof Rhein-Ruhr-Zentrum gemeldet. Daraufhin rückten die Löschzüge und Sonderfahrzeuge unter dem Alarmstichwort „U-Bahn-Brand“ zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten alle Fahrgäste die Bahn bereits unverletzt verlassen.

Durch einen technischen Defekt kam es im vorderen Fahrgastraum zu einer leichten Rauchentwicklung. Der Fahrer der Bahn wurde vom eintreffenden Rettungsdienst versorgt und anschließend vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gefahren. Die Bahn wurde stromlos geschaltet.

Der Angriffstrupp der Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich mit einer Wärmebildkamera, nachdem keine weitere Rauchentwicklung sichtbar war. Die Einsatzstelle wurde dem technischen Dienst der Ruhrbahn übergeben. Die defekte Bahn wurde in die naheliegende U-Bahn Werkstatt Wickenburg in Essen geschleppt. Nach Aussage der Ruhrbahn war der Fahrplan während des Einsatzes geringfügig eingeschränkt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen