Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr gemeinsam mit den Spendenempfängern und Mitgliederräten (Foto: privat)

Duisburg. Duisburger Projekte freuen sich über Spenden aus dem Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr. Auch die Sieger des Wertepreises stehen fest.

Das Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr vergibt halbjährlich 23.000 Euro mit Hilfe von regionalen Mitgliederräten an gemeinnützige Organisationen in Duisburg. Zudem zeichnet die Genossenschaftsbank wieder Ehrenamtler mit dem Wertepreis aus.

Über 70 Vereine aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Genossenschaftsbank beantragten eine Spende. Hiervon stellten 30 Vereine aus Duisburg ihr Projekt von März bis September im Förderprogramm vor.

Unter dem Motto „Gemeinsam erreichen WIR mehr!“ haben Vereine und Institutionen zweimal jährlich die Möglichkeit, ihre Spendenanträge online unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de einzureichen. Dort wird über die Projekte abgestimmt. Die drei Erstplatzierten erhalten garantiert 500 Euro. In der vergangenen Antragsphase erhielten die Duisburger Projekte über 28.000 Stimmen. Die Spendenplattform bietet den Antragstellern die Chance zur Vorstellung der eigenen Projekte. Meist werden so weitere Förderer auf interessante Ideen aufmerksam. Danach entscheiden die Mitgliederräte der Bank über die Vergabe der weiteren Spenden.

„Unsere Mitgliederräte entscheiden über die Spendenvergabe entsprechend unseren Werten Vertrauen, Fairness, Menschlichkeit und Toleranz.“ betont Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr. „Wir sind sehr stolz, dass sich die vielfältigen gemeinnützigen Organisationen, die sich bei uns bewerben, diese Werte in ihrer Vereinsarbeit mit großem Engagement nach außen tragen. Diese ehrenamtliche Arbeit ist enorm wichtig für die Gesellschaft und daher unterstützen wir sie dabei gerne.“

In der Gemeinschaftsgrundschule Zoppenbrückstraße wurden die Spenden folgende Empfänger überreicht:

Schwarz-Weiß Westende Hamborn e.V.
Meidericher Carneval Gesellschaft MCV
Karnevals-Verein Obermarxloh e.V.1970
Förder- und Elternverein der GGS Zoppenbrückstraße e.V.
Förderverein der Grundschule Ruhrort e.V.
SC Hertha 1951 Hamborn e.V.
Runder Tisch Marxloh e.V.
Hospizbewegung Duisburg-Hamborn
DPSG St. Georg Duisburg-Fahrn
Süd-West
FuF GGS Hebbelstraße
Förderverein Spielträume e.V.
Förderverein Freiwillige Feuerwehr Friemersheim e.V.
BBZ der Ev. Kirchengemeinde Neudorf-West
Förderverein Grundschule Tonstraße
FuF der GGS Krefelder Strasse e.V.
Förderkreis TelefonSeelsorge
Lebenshilfe gGmbH
Aqua und mehr e.V.
Bodelschwingh-Haus, Evangelische Altenhilfe Rheinhausen e.V.
Verein zur Förderung der Städt. GGS Am Borgschenhof
Freundeskreis Lebendige Grafschaft e.V.
Pro-VIVA gemeinnützige GmbH
Friedrich-Albert-Lange-Schule

Gemeinnützige Institutionen können sich weiterhin um eine Spende für ihr Projekt bewerben. Jedes Jahr werden allein 92.000 Euro im Förderprogramm der Bank ausgeschüttet. Die nächste Antragsphase ist bereits gestartet. Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2018 unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de eingereicht werden.

Zudem wurde über die Vergabe des Wertepreises entschieden. Auf der kommenden Vertreterversammlung der Genossenschaftsbank im April 2018 werden folgende Ehrenamtler aus Duisburg ausgezeichnet:

Lisa Sunderbrink – Trainerin des KTSV Meiderich,
Horst Köberling – Ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen und Vereinen in Walsum tätig,
Samiha Hammami –  Aktiv in der Flüchtlingshilfe engagiert,
Kurt Schreiber – Engagiert im Verein „Gemeinsam gegen Kälte“,
Birgit Mahler-Meditsch – Sie setzt sich für den Friedensdorf-Freundeskreis Duisburg ein,
Monika Grimm – Frau Grimm hat den Strickkreis zu Gunsten des Bunten Kreises Duisburg ins Leben gerufen.

Beitrag drucken
Anzeigen