Verkehrsfreigabe der neuen Brücke über den Rhein-Herne-Kanal im Zuge der Gartoper Str. in Duisburg-Meiderich (Foto: Uwe Koeppen)

Duisburg.

Neue Kanalbrücke Gartroper Straße freigegeben

Oberbürgermeister Sören Link hat am Freitag (24. November) zusammen mit Vertretern des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes die neue Kanalbrücke Gartroper Straße in Duisburg-Obermeiderich für den Straßenverkehr freigegeben.

Die Gartroper Straße ist Bestandteil des städtischen Vorbehaltsnetzes. Vor der Sperrung fuhr der Bus der Linie 906 über diese Brücke und verband die beiden Teile Obermeiderichs. Die alte Brücke wurde Mitte der 1950er Jahre als Ersatz für die im Krieg zerstörte erste Kanalbrücke an dieser Stelle gebaut. Die in der Nachkriegszeit geplante und gebaute Brücke war nicht dauerhaft für die zunehmenden Verkehrslasten ausgelegt, die über diese Brücke geführt wurden. Da sich der Zustand der alten Brücke immer weiter verschlechterte, war ein kompletter Neubau erforderlich, der für die aktuellen Verkehrsbelange geeignet ist.

Die Brücke musste im Sommer 2008 für Fahrzeuge über 2,8 to. Gesperrt werden. PKW durften nur noch einspurig und mittig über die Brücke fahren. Im Sommer 2010 machte der Zustand der Brücke es schließlich erforderlich, sie auch für PKW zu sperren. Ab diesem Zeitpunkt war sie nur noch für Fußgänger und Radfahrer passierbar.

Aufgrund der Gefahr, die von Betonabplatzungen aus der Fahrbahnplatte für die Fußgänger, Radfahrer und die Schifffahrt unter der Brücke ausging, entschloss sich das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich (WSA) zu einem vorzeitigen Abbruch des Bauwerkes. Im Februar 2011 wurde die Brücke abgebrochen. Der eingeleitete Planfeststellungsbeschluss für ein Ersatzbauwerk wurde im Oktober 2011 erlassen.

„Heute feiern wir die Wiederherstellung der Brücke. Für Obermeiderich und für die direkt Betroffenen, die die Umleitungsstrecken ertragen mussten, ist es ein guter Tag“, freut sich Oberbürgermeister Sören Link über die Verkehrsfreigabe.

Die schwierige Personalsituation des für den Neubau zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Meiderich verzögerte die schnelle Umsetzung der Neubaumaßnahme, so dass der Vertrag mit der Baufirma erst im September 2014 geschlossen werden konnte. Im Februar 2015 wurde mit dem Neubau begonnen.

Die Brücke wurde an Land gebaut und im März 2017 in die endgültige Position eingeschwommen. Verschiedene Leitungsarbeiten – die Brücke verbindet auch viele Versorgungsleitungen der beiden Teile Obermeiderichs – verzögerten die Fertigstellung.

Der Neubau, der den gleichen Straßenquerschnitt hat wie die alte Brücke, wird etwa  6 Mio. Euro kosten, die aus Bundesmitteln bezahlt werden. Die Maßnahme wird mit ca. 600.00,00 Euro durch die Europäische Union mitfinanziert.

Die Umleitungen verliefen über die Albrecht- und Niebuhrstraße, deren Fahrbahnen durch die erhöhte Verkehrsbelastung sehr gelitten haben. Auch für die Anwohner war der Zustand der fehlenden Brücke eine zusätzliche Belastung. Niebuhr- und Albrechtstraße werden deshalb im nächsten Jahr mit starker Beteiligung des WSA vollständig saniert.

Duisburg-Röttgersbach: Vollsperrung der Oberen Holtener Straße

Die Obere Holtener Straße in Röttgersbach wird ab Montag, 27. November, voll gesperrt. Aus Richtung Waldecker Straße und Ardesstraße wird die Obere Holtener Straße jeweils zur Sackgasse. Die Straße bleibt bis zu den beiden Einmündungen Obere Holtener Straße und Göttinger Weg befahrbar. Fußgänger können immer passieren.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Freitag, 8. Dezember. In dem Bereich werden Straßenbauarbeiten durch einen privaten Bauträger durchgeführt.

Sperrung der Kanalbrücke Essen-Steeler-Straße in Fahrtrichtung Oberhausen in Obermeiderich

StraßenNRW beginnt ab Mittwoch, 29. November, die Fahrbahn der Ruhrorter Straße in Oberhausen, zwischen Ulmenstraße und Rhein-Herne-Kanal-Brücke Essen-Steeler-Straße zu erneuern.

Ab der Kanalbrücke wird der Verkehr über eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Duisburg durchgeführt. Aus Fahrtrichtung Duisburg ist die Brücke gesperrt.

Aus Richtung Meiderich insbesondere der Kreuzung Varziner Straße/Essen-Steeler-Straße/Berliner Straße ist die Brücke In Fahrtrichtung  A 3 zur Anschlussstelle Lirich und in Richtung Oberhausen gesperrt. Eine großräumige Umleitung ist ausgeschildert.

Die Ausfahrt Niebuhrstraße kann nur noch links in Richtung Essen-Steeler-Straße genutzt werden.

Für Fußgänger und Radfahrer ist die Brücke in beide Richtungen nutzbar. Die erste Bauphase wird  bis Ende Februar 2018 dauern. Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich ca. sechs Monate dauern und beinhaltet im neuen Jahr auch die Sperrung der Anschlussstelle der A 3 und einen Wechsel der Fahrbahnseite.  Es wird empfohlen, die Baustelle weiträumig zu umfahren. Ab 24. November steht auch wieder die Kanalbrücke im Zuge der Gartroper Straße zur Verfügung.

Duisburg-Beeck: Halbseitige Sperrung der Möhlenkampstraße

Auf der Möhlenkampstraße, im Bereich der Einmündung Im Bremmenkamp, in Beeck wird bereits ab Mittwoch, 29. November, die Fahrbahndecke erneuert. Die Möhlenkampstraße ist während der Baumaßnahe nur einspurig befahrbar. Die Einmündung Im Bremmenkamp wird gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung Im Bremmenkamp wird während der Baumaßnahme aufgehoben, aus Fahrtrichtung Ostackerweg wird Im Bremmenkamp als Sackgasse ausgeschildert. Voraussichtlich werden die Arbeiten in diesem Bereich zwei Tage dauern. Die Gesamtbaumaßnahme wird bis zum 6. Dezember andauern. Es wird empfohlen, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren.

Duisburg-Overbruch: Herzogstraße ab sofort als Einbahnstraße ausgeschildert

Ab sofort ist die Herzogstraße in Overbruch als Einbahnstraße in Fahrtrichtung A 59 eingerichtet. Grund ist das Erstellen des Kreisverkehrs in der Kreuzung Herzog-/ Stein-, Oswaldstraße. Die Herzogstraße kann zwischen „Auf dem Röttgen“ und Steinstraße nur in Fahrtrichtung Autobahn A59 befahren werden. Die Einmündung Steinstraße in die Herzogstraße ist gesperrt. Aus Richtung Oswaldstraße kann nur rechts zur  Autobahn A59 abgebogen werden.

Radfahrer und Fußgänger können den Baustellenbereich passieren, eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Januar 2018.

Beitrag drucken
Anzeigen