Oberbürgermeister Frank Meyer (rechts) begrüßt den neuen Schulleiter des Gymnasiums Fabritianum, Eric Mühle, offiziell in seinem Amt. Mit dabei Ehefrau Annette Mühle (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)

Krefeld. Eric Mühle ist nun offiziell Leiter des Gymnasiums Fabritianum (Fabritz). Im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des Uerdinger Gymnasiums hat Oberbürgermeister Frank Meyer ihn in sein neues Amt eingeführt. Mühle ist Nachfolger von Dr. Horst Obdenbusch, der sich Ende Juli in den Ruhestand verabschiedet hat. Zuvor war der neue Schulleiter 15 Jahre Lehrer am Fabritz, zuletzt vier Jahre als Konrektor. „Für Sie ist das Fabritianum kein Job, kein Mittel der Karriereplanung und erst recht keine Durchgangsstation – Sie identifizieren sich voll und ganz mit Ihrer Schule“, sagte Oberbürgermeister Meyer, dem die frühere Aussage Mühles zu Ohren gekommen war, dass er nur am Fabritz Schulleiter werden wolle, weil sein Herz an dieser Schule hänge.

Eric Mühle ist in Hüls geboren und hat die katholische Grundschule und später die Liebfrauenschule Mülhausen besucht, die er mit dem Abitur abschloss. Er begann zunächst Wirtschaft und Ostasienwissenschaften zu studieren, entschied sich dann jedoch schnell für den Lehrerberuf. Nach seinem Referendariat in Goch ist Mühle trotz diverser anderer Angebote direkt an das Fabritianum gekommen. Mit der Fächerkombination Englisch und Erdkunde war er prädestiniert für den bilingualen Zweig, der an dem Uerdinger Gymnasium eine bewährte Tradition hat. Als Lehrer hat er das Konzept des zweisprachigen Lernens umgesetzt und gemeinsam mit Kollegen über die Jahre immer weiterentwickelt. Auch die sonstigen Schwerpunkte – die MINT-Fächer und den musischen Bereich mit dem eigenen Schulorchester – unterstützte er aus tiefster Überzeugung. Seit 2011 war Mühle zudem Koordinator der Oberstufe. Als neuer Schulleiter will er die Schwerpunkte des Gymnasium Fabritz erhalten und weiterhin konsequent ausbauen.

Mühle lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in Duisburg. Seit seiner Kindheit ist er Fan des Hamburger Sportvereins. Als ehemaliger Zehnkämpfer beim Hülser SV und bei Bayer Uerdingen läuft Mühle heute privat gerne Halbmarathon. Oberbürgermeister Frank Meyer wünschte dem 43-Jährigen für die kommenden Jahre viel Mut, Ruhe und Ausdauer, weiterhin eine glückliche Hand und ein gutes Fingerspitzengefühl für die Schule.

Beitrag drucken
Anzeigen