Wettkampfbesprechung (links) – Staffelsieger 4x25 Freistil: Melia Camlica, Rafael Kempkens, Emma Alferding, Lara Kaiser (Fotos: privat)

Oberhausen. Am Samstag, 18.11.2017 durften sich sechs PSV Sprößlinge der Jahrgänge 2010 und 2011 im Mülheimer Südbad voller Tatendrang ins Wasser schmeißen und sich mit der großen Konkurrenz messen. Geschwommen wurden jeweils die 25m Freistil-, Brust- und Rückenstrecken sowie die 4x25m Freistilstaffel. Erfreulicherweise war dieser Wettkampf als Miniveranstaltung ausgeschrieben, so dass der Zeitrahmen des sportlichen Vergleichs sehr überschaubar war, in diesem Fall für eine Stunde.

Die hochmotivierten Jungspunde des PSV Paula Kalkbrenner (Jg. 11), Lara Kaiser (Jg.11), Helena Bielitzki (Jg. 11), Emma Alferding (Jg. 10), Melia Camlica (Jg. 10) und Rafael Kempkens (Jg. 10), zeigten sich in Bestform und schwammen reihenweise persönliche Bestzeiten.

Der mitgereiste Trainer, Robin Dehm, war vollends von den Leistungen seiner „Nachwuchsheißkisten“ angetan, die für Luftholen bzw. Wechseln der Wettkampfbekleidung kaum Zeit hatten, weil der nächste Lauf schon in Sichtweite war.

Lara war an diesem Samstag das erfolgreichste Ass im Ärmel. Sie sammelte über alle geschwommenen Strecken Edelmetall, wobei sie über 25m Rücken Gold, über 25m Freistil Silber und über 25m Brust Bronze ergatterte. Ihre Teamkollegin Helena schlug als Dritte über 25m Freistil an und konnte sich mit einer Bronzemedaille schmücken. Auch Emma gab über 25m Rücken richtig Gas und landete nur einen Wimpernschlag hinter der Siegerin auf Platz 2. Rafael folgte seinen Teamkameradinnen gleich zweimal auf’s Treppchen. Mit einer hervorragenden 25m Freistilzeit von 0:20,04 Min. kam er als Dritter ans Ziel und verpasste ganz knapp den 2. Podestplatz. Auch die 25m Rückenstrecke ging er pfeilschnell an und erschwamm sich eine Silbermedaille.

Zum Abschluss durften sich die jungen PSV-Wasserratten im 4x25m mixed Freistilstaffelwettkampf an den Startblock begeben und sich dann abwechselnd ins kühle Nass schmeißen. Trainer Robin hatte die Aufstellung taktisch klug durchdacht. Unterstützt von den tosenden Anfeuerungsrufen der Eltern, Vereinskameraden und Trainer schwamm Emma als Startschwimmerin bereits einen Vorsprung heraus, den Melia und Lara weiter verteidigten. Rafael legte nochmal einen sensationellen Schlusssprint hin, so dass sich die Mannschaft mit 6 Sekunden Vorsprung auf die zweitplazierten Schwimmer der SG Mülheim verdient die Goldmedaille in einer überragenden Zeit von 01:35,82 Min. angeln konnte.

Bei den Siegerehrungen konnte theoretisch das Licht im Schwimmbad ausgeschaltet werden, da die jungen PSV Athleten von einem bis zum anderen Ohr sowie ihre hell erleuchteten Augen strahlten. Nach diesem erfolgreichen und kurzen Wettkampftag gingen sie mit reichlich Edelmetall im Gepäck und wieder ein bisschen mehr Wettkampferfahrung nach Hause und ins wohl verdiente Wochenende.

vorne von links Helena Bielitzki, Lara Kaiser, Paula Kalkbrenner, 2 Reihe Rafael Kempkens, Melia Camlica, Emma Alferding und Trainer Robin Dehm (Foto: privat)
Beitrag drucken
Anzeigen