(Foto Burghofbühne)

Dinslaken. Im Rahmen der Bürgerbühne der Burghofbühne Dinslaken lädt Intendant Mirko Schombert zur inzwischen dritten Premiere des Kinderclubs ein. Wie in den Vorjahren hat die Gruppe von elf 8-13-jährigen Kindern unter der neuen Leitung von Adele Bernhard ein eigenes Stück entwickelt, geschrieben und inszeniert.

Finanziert wird der Kinderclub durch eine großzügige Spende der STEAG Power Minerals GmbH, ohne deren Unterstützung der Fortbestand des Kinderclubs gefährdet gewesen wäre und die eine niederschwellige Teilnahme aller Kinder unabhängig vom Einkommen der Eltern ermöglicht.

Worum geht es nun in der Eigenproduktion „Kinder an die Macht?“
Die Kinder eines Kinderheimes wachen eines Morgens auf, stellen fest, dass vergessen worden ist sie zu wecken, auch das Frühstück wurde nicht gemacht. Die Betreuer sind plötzlich verschwunden, auch sind keine Erwachsenen auf den Straßen zu sehen. Die Welt gehört den Kindern, die nun alles besser machen wollen und sich von jetzt an selbst verwalten müssen.
Die quälenden Ermahnungen der Erwachsenen gehören der Vergangenheit an und die Kinder wählen ihre eigene Regierung. Wer wird zum Präsidenten der Welt gewählt? Wer bekommt wieviele Süßigkeiten? Nun wird mit Gummibärchen bezahlt. Traumhaft schön oder ein Albtraum?

Wie wäre eine Welt ohne Erwachsene? Wäre unser Planet dann besser dran? In „Kinder an die Macht?“ haben sich die Kinder des Kinderclubs der Burghofbühne Dinslaken mit der Frage beschäftigt, was sie besser machen würden, wenn sie die Welt regierten.

Die Premiere findet am 25.11.2017 um 15 Uhr statt, die zweite Vorstellung am 26.11.2017 ebenfalls um 15 Uhr – jeweils im Tenterhof der Burghofbühne Dinslaken. Karten gibt es zum Preis von 8 € normal und 5 € ermäßigt an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Beitrag drucken
Anzeigen