Christina Kaldenhoff (Foto: Nicole Trucksess)

Mülheim. Unter der Leitung der CDU-Kreisparteivorsitzenden Astrid Timmermann-Fechter wurde zur „Halbzeit“ turnusgemäß die Fraktionsführung für die 12-köpfige Ratsfraktion neu bestimmt.

Als neue CDU-Fraktionsvorsitzende wurde die 35-jährige Juristin und bisherige planungs- und jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Christina Kaldenhoff, mit großer Mehrheit gewählt. Zuvor hatte der bisherige Fraktionsvorsitzende Wolfgang Michels aus persönlichen Gründen der Fraktion gegenüber seinen Verzicht auf eine weitere Amtszeit erklärt. Die Fraktion bedankte sich – mit großem Beifall – für die in den letzten zehn Jahren geleistete Arbeit als Fraktionsvorsitzenden, der auch „in manch stürmischen Zeiten der Mülheimer Ratspolitik als Kapitän die Fahne hochhielt.“

Ins Amt des stellv. Fraktionsvorsitzenden wurde der Bankkaufmann und stellv. Vorsitzende des Bildungs- und Rechnungsprüfungsausschusses, Heinz Borchardt (62), gewählt.

Den CDU-Fraktionsvorstand vervollständigen als Beisitzer Bernd Dickmann (55), Werner Oesterwind (58), Markus Püll (57) und Dr. Henner Tilgner (55). Sie sind als Ausschusssprecher der CDU-Fraktion in den Fachbereichen „Umwelt“ und „Soziales“, „Sport“, „Sicherheit und Ordnung“ oder als Ausschussvorsitzender für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität engagiert.

Die neugewählte CDU-Fraktionsvorsitzende Christina Kaldenhoff abschließend: „Dieser Vertrauensvorschuss der CDU-Fraktion ist eine große Ehre. Ich bin mir der neuen großen Verantwortung bewusst, und ich werde alles tun, ihr gerecht zu werden. Mit der Fraktionsvorstandswahl im Ganzen hat sich die CDU-Ratsfraktion bis zur nächsten Kommunalwahl so aufgestellt, dass für die Mülheimer Bürgerschaft wirkungsvolle und erfolgreiche Arbeit geleistet werden kann. Es hat sich ein gutes Vorstandsteam gefunden, mit einer bewährten Mischung aus Erfahrung und breit gefächerter Kompetenz in verschiedenen Themen- und Aufgabenfeldern.“

Beitrag drucken
Anzeigen