Das Adventshäuschen kündigt wie in den Jahren zuvor die vielen Aktionen des „Adventskalenders Neukirchen“ an (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn. Zahlreiche Initiativen und Organisationen beteiligen sich am diesjährigen Adventskalender

Im Dorf Neukirchen, genauer genommen in der Hochstraße, wird derzeit gegraben und gepflastert. Einige Meter weiter südlich, auf dem Platz am Denkmal, direkt an der Andreas-Bräm-Straße, wartet hingegen schon bald ein Ort, der die Stille und Besinnlichkeit der Adventszeit dem Baustellenlärm entgegenhält: Das Adventshäuschen kündigt wie in den Jahren zuvor die vielen Aktionen des „Adventskalenders Neukirchen“ an. Jedes Fenster hält eine solche bereit. Diese entspringen den Ideen ganz unterschiedlichster Menschen. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen sind das Stadtmarketing und das Kulturamt nämlich „nur“ Koordinatoren des Adventskalenders. Die Ideen bringen die Menschen mit, die sich mit ihren Aktionen am Adventskalender beteiligen.

Das Highlight des Adventskalenders ist sicherlich wieder die „Besinnliche Stunde“, die am 17. Dezember gleich am Adventshäuschen vor der Neukirchener Buchhandlung stattfindet. Bei Glühwein und Stockbrot erwarten die Besucher weihnachtliche Musik und eine Lesung von Pfarrer Frank Hartmann. Die Kinder ziehen an diesem Abend wieder beim beliebten Fackelzug durch den Ortskern von Neukirchen. Neben der Besinnlichen Stunde finden sich Rabattaktionen, ein Adventsmarkt, Aktionen des Bauernmarktes und Vorträge auf der langen Liste der Adventskalender-Aktionen.

Achtung: Der Adventskalender Dorf Neukirchen lebt und wird sich daher noch hier und da leicht verändern. Die aktuellsten Informationen zu allen Veranstaltungen verrät immer das Adventshäuschen.

Beitrag drucken
Anzeigen