Oberbürgermeister Frank Meyer begrüßte den neuen Schulleiter des Arndt-Gymnasiums, Hans-Jörg Richter, offiziell in seinem neuen Amt. Mit dabei Ehefrau Anne Ising (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)

Krefeld. Hans-Jörg Richter ist nun offiziell der neue Leiter des Arndt-Gymnasiums. Im Rahmen einer Feierstunde hat Oberbürgermeister Frank Meyer ihn in sein Amt eingeführt. Bereits seit zehn Jahren als Lehrer am Arndt-Gymnasium beschäftigt, hat Richter zum Schuljahr 2017/2018 die Nachfolge von Harald Rosendahl angetreten, der sich Ende Juli in den Ruhestand verabschiedet hatte. Federführend begleitet Richter nun den Prozess der Zusammenführung der beiden Gymnasien Arndt und Fichte. „Es ist wichtig, dass an der Spitze des neuen Innenstadt-Gymnasiums, das irgendwann auch einen neuen Namen bekommen wird, jemand steht, der den Blick nach vorne richtet, der dann auch nach vorne geht und alle anderen mitzieht“, sagte Oberbürgermeister Frank Meyer bei der Amtseinführung. Er habe den Eindruck, dass dem neuen Schulleiter dieses Kunststück im Zusammenspiel mit vielen engagierten Kollegen, Eltern und Schülern gelingen werde, so Meyer.

Hans-Jörg Richter ist in der Ortschaft Nachrodt-Wiblingwerde im Sauerland als eines von vier Geschwistern aufgewachsen. Schon während der Schulzeit hat er beschlossen, unbedingt Lehrer zu werden. Das Lehramtsstudium in den Fächern Deutsch und Religion absolvierte Richter in Bonn, sein Referendariat führte ihn später an ein Innenstadtgymnasium in Oberhausen und eine Berufsschule im Duisburger Norden. Die erste Lehrerstelle am Gymnasium Fabritianum brachte ihn 1998 nach Krefeld. Nach seinem Wechsel zum Arndt-Gymnasium war Hans-Jörg Richter hier zunächst zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, später auch in Sachen Stunden- und Vertretungsplan sowie bei der Koordination der Oberstufe aktiv. Zuletzt war er zudem an der Entwicklung eines neuen Konzepts für das Arndt Gymnasium beteiligt.

Mit seiner Familie, der Ehefrau, dem Sohn und der jüngeren Tochter, lebt Hans-Jörg Richter in Uerdingen. Er engagiert sich in der Kirchengemeinde, singt im Kirchenchor und ist an den Wochenenden regelmäßig als Schiedsrichter im Einsatz – „eine Kompetenz, die man an einer Schule hin und wieder gut gebrauchen kann“, meinte der Oberbürgermeister. Frank Meyer wünschte dem neuen Schulleiter für den gemeinsamen Neustart von Arndt und Fichte neben den richtigen Worten, Ideen und Konzepten vor allem eine glückliche Hand und den Mut, die Ideen in die Wirklichkeit zu tragen.

Beitrag drucken
Anzeigen