Die steirischen Almen sind eine bis heute lebendige Berg- und Kulturlandschaft (Foto: © )

Mülheim. In der Vortragsreihe 2017/2018 des DAV (Deutscher Alpenverein Sektion Mülheim an der Ruhr) am Montag, dem 13.11.2017 um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), im Saal des CVJM Mülheim Teinerstraße 3-5, (Eingang Kettwiger Straße) führt Herbert Raffalt über die „Steirischen Almen“.

Herbert Raffalt ist Alpinist, Fotograf, Vortragender und Publizist. Er ist als Experte international anerkannt und wurde mit vielen Preisen, z.B. beim Abenteuer- und Reisefestival El Mundo 2007 für „Beste Fotografie“, „Besten Vortrag“ und „Bestes Gesamtwerk“ ausgezeichnet. Den „Ritterschlag“ in Sachen Fotografie erhielt er im Jahr 2009 mit einer Auszeichnung vom National Geographic Magazin für eine Aufnahme der Dachstein Südwand.

Es scheint die Zeit in dieser atemberaubenden Bergwelt langsamer zu gehen, und das Wandern über die Almen schafft Abstand von der Alltagshektik im Tal.

Die steirischen Almen sind eine bis heute lebendige Berg- und Kulturlandschaft. Die saftig grünen Hochweiden verführen zu einem Besuch in eine Welt abseits des hektischen Treibens. Eingebettet in eine atemberaubende Landschaft mit herrlichen Ausblicken scheint die Zeit auf den Almen einen angenehmen Takt langsamer zu schlagen. Die Berge bieten mit ihren Naturschätzen und kristallklaren Bergwassern viel Raum zum Atmen und Wohlfühlen an. Sie sind Rückzugsgebiete für stressgeplagte Stadtmenschen; die weiten Kare und stillen Täler sind eine Wohltat für die Seele. Eine Almwanderung bietet die Gelegenheit, den Blick nach innen zu kehren und sich Zeit zu nehmen für Wesentliches.

Der Vortrag findet statt am Montag, 13.11.2017, um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), im Saal des CVJM-Hauses, Teinerstrasse 3-5, Mülheim-Stadtmitte (Kirchenhügel), Eingang Kettwiger Strasse (Rückseite des Gebäudes). Der Eintritt für DAV-Mitglieder beträgt 4 EUR, für Nicht-Mitglieder 7 EUR.

Beitrag drucken
Anzeigen