v.l. Udo Röder, Erika Naumann, Regina Heland-Braam und Werner Braam (Foto: privat)

Oberhausen. Traditionsgemäß schloss die Tennisabteilung des OTV (Oberhausener Turnvereins von 1873 e. V.) die Sommersaison mit der Austragung der Vereinsmeisterschaften ab. Dabei trafen in den Konkurrenzen U14, U18, Mixed– und Herren Doppel und Herren Einzel Mitglieder aus verschiedenen Mannschaften aufeinander.

Bei den Jüngsten der U14 setzten sich nach spannenden Gruppenspielen Julian Saydar und Fabian Berger durch. In der U18 hieß der Sieger nach einem harten Kampf Christian Müller. Nils Hermosin und Ben Sayder belegen gemeinsam den zweiten Platz.

Hochkarätig besetzt war das Finale im Mixed. Regina Heland-Braam und Werner Braam zeigten im Endspiel gegen Erika Naumann und Udo Röder, dass sie etwas besser eingespielt waren als ihre ebenfalls gut aufgelegte Konkurrenz.

Die Sieger im Herren Doppel waren Manfred Paliszewski und Fredi Jansen. Die beiden Mitglieder der Herren 70 Verbandsligamannschaft zeigten den oft jüngeren Gegnern, dass Alter keinesfalls vor Leistung schützt.

Unter sich blieben im Endspiel der Herren die Spieler der Herren 60. Wie im Vorjahr setzte sich Werner Braam gegen Rainer Schulz durch. Besonders in diesem Wettbe­werb kam es bereits vor dem Endspiel zu zahlreichen interessanten Begeg­nungen zwischen erfahrenen und aufstrebenden Spielern. (Wer spricht denn hier von alten und jungen Spielern?)

Beim gemeinsamen Abschluss im OTV-Vereinsheim herrschte nicht nur beste Stimmung, sondern auch Einigkeit darüber, dass es im nächsten Jahr eine Neu­auflage der gelungenen Veranstaltung geben wird.

Beitrag drucken
Anzeigen