v.l. Matthias Reuter (Foto: Sebastian Moelleken) und Nord-Süd-Gefälle (Foto: Sven Schaaf)

Duisburg. Matthias Reuter lädt am Mittwoch, 29. November, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in die Bezirksbibliothek Rheinhausen auf der Händelstraße 6 erneut zum Kabarett für’n Hut ein. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei, Karten für die Show müssen aber reserviert werden. Dies ist ab Mittwoch, 15. November, telefonisch unter (02065) 9058467 oder direkt in der Bezirksbibliothek Rheinhausen möglich.

Im November blickt Matthias Reuters Kabarett für’n Hut über die Grenzen der Republik nach Europa. Denn zu Gast sind zwei Kabarettisten wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Der gebürtige Engländer Mike McAlpine und der gebürtige Türke Aydin Isik erklären auf Deutsch, wie ein gemeinsames Europa funktionieren kann. Nun ja, das versuchen sie zumindest. Das Problem ist allerdings, dass das Herkunftsland des Einen zumindest auf dem Papier immer noch gern in der EU wäre, während das Herkunftsland des Anderen alles tut, um endlich nicht mehr dabei sein zu müssen.

Mike und Aydin haben sich als Kabarett-Duo mit dem Namen „Nord-Süd-Gefälle“ zusammengetan, um diesem Phänomen auf den Grund zu gehen. Sie durchleuchten die internen EU-Probleme mit all ihren Klischees und Vorurteilen. Dabei sind sie politisch inkorrekt, bissig und – vor allem – sehr lustig. Matthias Reuter macht dabei den Ringrichter und Moderator, spielt Lieder am Klavier und sorgt dafür, dass auch das Ruhrgebiet bei diesem europäischen Kabarettabend nicht zu kurz kommt. Und am Ende des Abends wird mit dem Hut gesammelt, denn eins haben alle europäischen Länder und Kabarettisten gemeinsam: Geldspenden sind bei ihnen allen herzlich willkommen.

Beitrag drucken
Anzeigen