Symbolfoto Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Mülheim. Um 20:00 Uhr kam es am heutigen Abend erneut zu einem Einsatz der Feuerwehr aufgrund eines gemeldeten Gasgeruchs. Der Geruch konnte von den alarmierten Einsatzkräften im Bereich Fährstraße/Tunnelstraße deutlich wahrgenommen werden. Die Ursache für diesen Einsatz war ein vorausgegangener Flaschenwechsel mit dem sogenannten Odorierungsstoff am heutigen Nachmittag an einer Gasübergabestation. Dieser Geruchsstoff wird dem Stadtgas zugemischt, um eventuell austretendes Gas riechen zu können.

Bei dem Flaschenwechsel in der Gasübergabestation wurde eine geringe Konzentration des Geruchsstoffes freigesetzt und konnte somit in der Umgebungsluft des betroffenen Bereiches wahrgenommen werden. Aufgrund von mehrfachen Messungen konnte ein Gasaustritt definitiv ausgeschlossen werden. Vermutlich war die gleiche Ursache auch der Auslöser des Einsatzes am heutigen Nachmittag auf der Ruhrpromenade. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen