v.l. Uwe Köppe, Rolli Poeggel, Kurt Müller, Manfred Dürig, Reiner Gother und Eckhard Zander (Foto: privat)

Duisburg. Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse und dem 90. jährigen Jubiläum in diesem Jahr ging es auf Radtour: Die Tennis-Senioren von Tennis-Borussia Rheinhausen haben statt ihres gewohnten Trainings eine Radtour unternommen, mit sechs Aktiven wurde die linksrheinische Seenplatte erkundet.

Ausgangspunkt war der Kruppsee, dann ging es am Mühlenbergersee, Binsenteich, Toepper und Tegge See, Rumelner Teich und Schwafheimer Bergsee entlang. Das Gelände war eben, der Kraftaufwand gering, dennoch war der Durst groß. Es war eine tolle Abwechslung vom Tennisalltag.

Am Schluss standen 40 km auf dem Tacho. Empfangen wurden die Tennis-Senioren von der Clubwirtin Elfriede, die ein fürstliches Essen für die Aufsteiger Uwe Köppe, Rolli Poeggel, Kurt Müller, Manfred Dürig, Reiner Gother und Eckhard Zander zubereitet hatte.

Beitrag drucken
Anzeigen