Bei den Läufen muss niemand Sorge haben, sich zu überfordern (Foto: privat)

Duisburg. Die Organisation steht. Wenn am 12. November Hunderte von Läuferinnen und Läufer beim 24. Benefiz-Lauftreff für Jedermann starten, ist für alles gesorgt: Gute Laufwege, professionelle Begleitung, Duschen, Umkleiden, gutes Essen und jede Menge zu trinken. „Wir machen das bereits seit 24 Jahren“, erzählt Gisela August, Pressesprecherin vom Laufclub-Duisburg e.V. (LC), der gemeinsam mit dem Ausdauer-Sportverein (ASV) Duisburg e.V. und dem TV Wanheimerort 1880 e.V. zu diesem beliebten Event einlädt. „Unsere Einnahmen spenden wir immer für einen guten Zweck. In diesem Jahr für die Telefonseelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen. Die Einnahmen aus dem Benefizlauf sollen dafür eingesetzt werden, die weitere Qualifikation der Ehrenamtlichen zu unterstützen.“

Dass regelmäßig viel Geld für gute Zwecke gespendet werden kann, ermöglichen auch andere, die den Lauftreff unterstützen. Bäckereien aus Duisburg spenden Gebäck. Manche Läufer bringen selbstgebackenen Kuchen mit. Auch Mitarbeitende und Freunde der Telefonseelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen beteiligen sich, unter anderem mit selbstgebastelten Karten, sowie mit selbstgebackenen Plätzchen.

Und ein Highlight, das nicht fehlen darf: „Seit 20 Jahren bekommen wir eine deftige Suppe von der Polizeikantine“, erzählt Gisela August. „Sie verkauft sich unheimlich klasse. Klar, nach einem Lauf kann man sie echt gebrauchen. Vor einigen Jahren haben wir sogar Danke-Mails  für das gute Essen bekommen.“

Bei den Läufen muss niemand Sorge haben, sich zu überfordern, jeder kann sich aber auch richtig auslasten: Die Strecken sind zwischen drei und 30 Kilometern lang, je nach Lust und Kondition. Zudem ist der Lauftreff kein Wettbewerb, auch wenn es schön gestaltete Urkunden gibt.

Wer nicht laufen will, kann walken, nordicwalken oder wandern.
„Wir wollen, dass alle viel Spaß beim Sport haben und dass sie unversehrt wieder nach Hause fahren. Deshalb wird jede Laufgruppe von Lauftreff-Betreuern geführt. Vor dem Start gibt es ein gemeinsames Aufwärmprogramm. Nach Beendigung des Laufes macht jeder Lauftreff-Betreuer mit seiner Gruppe eine Abschlussgymnastik“, berichtet Gisela August.

KASTEN

Wer teilnehmen will, zahlt einen Grundbetrag von drei Euro. Ab dem sechsten Kilometer kommen 0,30 € pro angefangene Kilometer dazu. Schüler und Jugendliche zahlen die Hälfte. Gegen einen kleinen Aufpreis gibt es eine schön gestaltete Urkunde. Anmelden können sich die Laufbegeisterte am Lauftag, dem 12. November, ab 9.30 Uhr. Gestartet wird um 11 Uhr. Start und Ziel sind beim TV Wanheimerort in 47055 Duisburg-Wedau, Kalkweg 151, gegenüber dem Klinikum. Dusch- und Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden.

InfoKlick: www.laufclub-duisburg.de, www.asv-duisburg.de und www.tv-wanheimerort-1880.de

Beitrag drucken
Anzeigen