Symbolfoto Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Mülheim. Heute Nacht wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr gegen 00:41 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A 40 gemeldet. Daraufhin wurde umgehend der Rüstzug der Feuerwache 1, ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle entsandt.

Der Unfall ereignete sich im Bereich der Autobahnauffahrt Friesenstraße in Fahrtrichtung Duisburg. Dort war aus ungeklärter Ursache ein Pkw von der Fahrbahn in die rechte Leitplanke des Beschleunigungsstreifens geprallt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und der Rettungsdienst versorgte den leicht verletzten Fahrer des Unfallfahrzeuges und transportierte diesen in ein Mülheimer Krankenhaus.

Die Einsatzstelle wurde nach etwa 20 Minuten an die Autobahnpolizei übergeben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen