Constantin van Nahmen trägt die Kerze mit dem Katholikentagsmotto „Suche Frieden“ – auf das kirchliche Großereignis in Münster freuen sich (v.l.) Rainer van Nahmen, Wolfgang Kürten, Peter und Sabine van Nahmen, Weihbischof Rolf Lohmann, Stefan Sühling und Hubert Lemken (Foto: Bischöfliche Pressestelle / Christian Breuer)

Hamminkeln/Kreis Wesel/Kreis Kleve. Die Vorbereitungen auf den Katholikentag im kommenden Jahr, der vom 9. bis 13. Mai in Münster gefeiert wird, laufen auch am Niederrhein auf Hochtouren. Schließlich werden nicht nur viele Christen aus den Kreisen Kleve und Wesel nach Münster fahren, um an den zahlreichen Programmpunkten teilzunehmen, die angeboten werden. Vor Ort besteht für die einzelnen Regionen auch die Möglichkeit, sich mit ihren Besonderheiten vorzustellen und den Besuchern aus ganz Deutschland zum Beispiel die kulinarischen Höhepunkte zu präsentieren.

Bei der Obstkelterei van Nahmen in Hamminkeln konnten sich Teilnehmer aus beiden Kreisdekanaten nun davon überzeugen, wie gut frisch gepresster Saft vom Niederrhein schmeckt. Schnell waren sie sich einig, dass dieser Saft auch in Münster seinen Platz haben muss. Bei einer Betriebsbesichtigung hatten sich die Katholiken, unter ihnen Kreisdechant Stefan Sühling und die beiden Kreisdekanatsgeschäftsführer Hubert Lemken (Kleve) und Wolfgang Kürten (Wesel), bereits in die Geheimnisse der Obstkelterei einweihen lassen.

Passend dazu feierten sie auf dem Betriebsgelände eine Erntedank-Andacht mit Weihbischof Rolf Lohmann. „Wir wollen“, sagte er, „das Typische vom Niederrhein mit nach Münster nehmen. Dorthin, wo der Katholikentag unter dem Motto ,Suche Frieden‘ steht.“ Dieses Motto bekomme jeden Tag mehr Bedeutung, erklärte Lohmann, „wir spüren angesichts von Kriegen und Terror, wie wichtig der Friede ist.“

Er erinnerte an viele Teile der Weltbevölkerung, die nicht so selbstverständlich für eine gute Ernte danken können wie die Menschen hier. Dabei erinnerte er daran, dass es auch in Deutschland andere Zeiten gab: „Noch im 19. Jahrhundert sicherte eine gute Ernte das Überleben der Familie im Winter.“ Darüber müsse man sich hier inzwischen keine Sorgen mehr machen, daher hätten sich auch beim Erntedankfest die Schwerpunkte geändert. „Immer wieder hören wir von Lebensmittelskandalen. Wenn wir heute für die Ernte danken, dann ist das verbunden mit einer Verpflichtung zu verantwortlichem, ökologischem Handeln“, betonte der Weihbischof. Nach der Andacht überreichte er der Familie van Nahmen als Dank für die Gastfreundschaft eine Kerze mit dem Motto des Katholikentags.

Informationen zum Katholikentag gibt es auf der Seite www.vorbereitung-katholikentag2018.de und bei den Geschäftsstellen der Kreisdekanate in Kleve, Wasserstraße 1, und Wesel, Sandstraße 24.

Beitrag drucken
Anzeigen