Matthias Lüken (hintere Reihe 2.v.r.), Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der ML HausBau GmbH, ließ es sich wieder nicht nehmen, die Unterstützung der Stiftung persönlich an Pater Tobias und Barbara Hackert (hintere Reihe m.) zu überreichen (Foto: Projekt LebensWert)
Anzeige

Duisburg. Die Town & Country Stiftung übergab im Rahmen der zehnjährigen Jubiliarfeier der Projekt LebensWert gGmbH eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an das Projekt „Internationale Kinderküche“. Mit der Spende sollen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen in den Räumlichkeiten des projekteigenen Cafés unterstützt werden. Hier werden demnächst regelmäßige Koch- und Backkurse für sozial benachteiligte Kinder aus unterschiedlichen Herkunftsländern durchgeführt.

Der Prämonstratenser Pater Tobias gründete vor 10 Jahren nach seinem ersten Marathonlauf in Berlin das Projekt LebensWert gGmbH. Dort erlebte der – in der Rhein-Ruhr-Region nur als Marathon-Pater bekannte – Seelsorger aus dem Duisburger Nord-Osten zum ersten Mal, dass Läufer für Spenden an den Start gingen. Diese Idee setzte Pater Tobias zugunsten der Kinder und Jugendlichen in seinem Stadtquartier um, Anfang Oktober schwitzte er die 42,195 km lange Strecke in Chicago inzwischen zum 63. Mal für sein Projekt. LebensWert hat gerade die Kinder im Blick, immerhin wächst jedes 3. Kind in der Rhein-Ruhr-Metropole in Armut auf. Unterstützung gegen die Ausgrenzung erhalten Kinder, Jugendliche und deren Familien durch die Kostenübernahme von (Reit-)Therapien oder von sportlichen und musikalischen Vereinsmitgliedschaften sowie lebenspraktischen Hilfestellungen und sozialer Beratung.

Ganz schön schräg ging es bei der Überreichung der Stiftungsförderung zu; hier „Faxen machen“ mit Pater Tobias und dem Fotografen Christian (Foto: Projekt LebensWert)

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Die Projekt LebensWert gGmbH ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat. Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Einrichtung. „Das Ziel ist es, Wissen zu Einkauf und Zubereitung von leckeren Mahlzeiten sowie Spaß an gesunder Ernährung zu vermitteln. Es freut mich, dass zukünftig pro Woche bis zu 50 Kinder die Koch- und Backkurse wahrnehmen“, sagte Matthias Lüken, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der ML HausBau GmbH in Rheinberg. Seine Familie war so begeistert von der neuen Kinderlernküche, dass sie überlegen den nächsten Kindergeburtstag als Koch-Event in Neumühl zu feiern.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.

Beitrag drucken
Anzeigen