Der 'Marathon-Pater' mit seinem Laufteam (Foto: Projekt LebensWert)

Duisburg. Das Projekt LebensWert gemeinnützigeGmbH ist im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2017. Nun kann bis zum 20. Oktober unter www.deutscher-engagementpreis.de für das engagierte und couragierte Projekt LebensWert gemeinnützigeGmbH abgestimmt werden. Für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen wurde das Projekt LebensWert aus Neumühl vom Engagementpreis NRW. Im Februar 2017 hatte das Projekt LebensWert bereits den Engagementpreis NRW 2016 für das herausragende Engagement im Bereich Integration für das Projekt „Lauftreff für Flüchtlinge in Neumühl“ verliehen bekommen.

Die Projekt LebensWert gemeinnützigeGmbH engagiert sich seit 10 Jahren für Bedürftige in Duisburg und darüber hinaus, unabhängig von Religion, Kultur und Herkunft. Das Angebot reicht von allgemeiner Sozialberatung (mehrsprachig), über ein Sozialcafé, in dem Bedürftige und Obdachlose ein günstiges oder kostenloses Frühstück oder Mittagessen erhalten können, bis zum Kinderhilfsprojekt, das Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche fördert. Für Gründer Pater Tobias ist dies praktizierte Nächstenliebe. Somit ist es für ihn sowie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverständlich, sich auch im Bereich der Flüchtlingshilfe für kleine und große Menschen zu engagieren. Pater Tobias macht seit 11 Jahren durch Marathon-Spendenläufe auf die Kinderarmut in Duisburg aufmerksam. Er ist inzwischen bei 61 Marathonläufen erfolgreich ins Ziel gelaufen. 2015 hat er eine Marathon-Laufgruppe initiiert, zu der Menschen aus Syrien und Afrika gehören. Die Geflüchteten freuen sich, etwas Gutes für benachteiligte Kinder in Deutschland tun zu können.

Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Im Falle eines Gewinns würde das Projekt LebensWert das Preisgeld für die soziale, integrative und interkulturelle Arbeit im Quartiersumfeld  verwenden. Pater Tobias freut sich sehr, das Engagement für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in der Gemeinde im Duisburger Norden ausbauen zu können: „Wir haben die Nominierungsurkunde zusammen mit Mory Camara als Spendenläufer stellvertretend für die gesamte Läufergruppe aus Syrien und Guinea entgegen genommen. Im Dezember fahren wir dann alle zusammen nach Berlin. Das haben sich die Läufer wirklich verdient.“ Wie für alle anderen Aktionen des Projektes werden für die Durchführung dieses Vorhabens Sponsoren gesucht.

Der Deutsche Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Für den Dachpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Engagementpreise nominiert werden. Vorgeschlagen wurden die insgesamt 685 Nominierten von 232 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement. Eine hochkarätige Fachjury entscheidet über die Gewinnerinnen und Gewinner in fünf Kategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Alle anderen Nominierten nehmen an der Abstimmung zum Publikumspreis teil. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Engagementpreises werden am 5. Dezember bei einer festlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.

Weitere Informationen

·

Beitrag drucken
Anzeigen