Duisburg/Moers. Am Samstagmorgen, den 09.09.2017 kam es auf der Schreiberstraße in Duisburg-Duissern, gegen 06:00 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Das Feuer konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Eine Bewohnerin des Hauses mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung kurzzeitig im Krankenhaus ärztlich behandelt, konnte anschließend das Krankenhaus aber wieder verlassen. Zur Klärung der genauen Brandursache wurde ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Bei einem Kellerbrand wurden am frühen Samstagabend 4 Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Hourtenhofstraße in Moers Repelen durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht.
Im Kellergeschoss brannten mehrere Trockner und verursachten eine starke Rauchentwicklung. Der Rauch zog bis in die Obergeschosse.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte befanden sich 4 Personen im Gebäude. Umgehend wurde die Brandbekämpfung eingeleitet und die Personen durch die Einsatzkräfte betreut.
Der Brand war schnell unter Kontrolle, durch den Einsatz eines Hohlstrahlrohres durch einen Trupp unter Atemschutz wurden punktuell Brandnester abgelöscht und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Durch die Hitzeeinwirkung platzte eine über dem Brandherd befindliche Wasserleitung und half somit indirekter Weise den Einsatzkräften bei der Brandbekämpfung noch vor deren Eintreffen. Dadurch konnte sich der Brand glücklicherweise nicht weiter ausbreiten. Allerdings verursachten die Rauchgase einen erheblichen Schaden innerhalb des Gebäudes.

Alle Bewohner wurden während der Löscharbeiten von Aussen sowie durch einen Trupp unter Atemschutz in deren Wohnungen betreut und nach Abschluss der Löscharbeiten dem Rettungsdienst übergeben.

Durch den Einsatz eines Hochdrucklüfters konnte das Gebäude vom Rauch befreit werden. Die ursächlichen Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei.

Im Einsatz waren insgesamt 27 Einsatzkräfte der Hauptwache Moers sowie des Löschzuges Repelen. Des Weiteren war der Rettungsdienst aus Rheinberg mit einem Rettungswagen sowie ein Rettungswagen der Feuerwehr Moers im Einsatz.

Beitrag drucken
Anzeigen