Jugenddezernent Christoph Müllmann (links), Jugendamtsleiterin Lydia Kiriakidou (2. von rechts) und Julia Sallach (rechts) Personalratsmitglied, gratulierten Inge Glaw (2. von links) zu 40 Dienstjahren (Foto: privat)

Kamp-Lintfort. Bereits 40 Jahre steht Inge Glaw der Stadt Kamp-Lintfort tatkräftig zur Seite. Bereits die Fachschule für Sozialpädagogik besuchte sie in Kamp-Lintfort und absolvierte im Anschluss ihr Anerkennungsjahr als Erzieherin von 1976 bis 1977 bei der Stadt. Danach begann sie ihren beruflichen Werdegang im Kindergarten Terhardtshof und leitet dort die erste U3-Gruppe. 1996 übernahm sie dann die Leitung des Kindergartens Löwenzahn und engagiert sich seit 2016 auch als stellvertretende Personalratsvorsitzende.

Da sie selbst als Kind gern in den Kindergarten wollte, aber nicht konnte, stand für die 63-Jährige bereits als Kind fest, dass sie einmal im Kindergarten arbeiten will. Die Aufgaben als Pädagogin sind vielfältig und drehen sich täglich um das Wohlergehen der Kleinsten in Kamp-Lintfort. Durch ihre langjährige Erfahrung weiß sie genau wie man Kinderaugen zum Strahlen bringt, aber auch wie man alles gut organisiert, um eine wilde Rasselbande gut unter Kontrolle zu haben.

Zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratulierten der erste Beigeordnete und Jugenddezernent Christoph Müllmann, Jugendamtsleiterin Lydia Kiriakidou und Julia Sallach vom Personalrat ganz herzlich und wünschten Inge Glaw noch weitere spannende Jahre bei der Stadt. Die wird sie bestimmt haben, denn als nächstes steht der Umzug in die umgebaute Hauptschule am Niersenberg an und für 2018 der Start der neuen Kita am Landwehrweg.

Beitrag drucken
Anzeigen