Der Ausflug stand unter dem Motto „In der Gruppe sind wir stark – gemeinsam zum Ziel“ und dient zur Teambildung im Arbeitsalltag (Foto: WBO)

Oberhausen/Sonsbeck. Ein Ausflug mit Tapetenwechsel – zum dritten Mal hat die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH (WBO) ihre Auszubildenden mit Ausbildern, Geschäftsführung, Betriebsleitern, einem Betriebsratsvertreter und Vertretern der Personalabteilung zu einem besonderen Event eingeladen: Treckerfahren auf dem Gelände des Traktorenmuseums Pauenhof in Sonsbeck am Niederrhein. Mit dabei waren insgesamt 46 WBOlerinnen und WBOler. Im Mittelpunkt stand das Traktorgeschicklichkeitsfahren. Der entsprechende Parcours wurde von sechs Gruppen durchlaufen – die Sieger wurden anschließend geehrt. Zudem konnten alle ihr fahrerisches Können mit einem Traktor auf dem vier Hektar großen Parkgelände ausprobieren.

Der Ausflug stand unter dem Motto „In der Gruppe sind wir stark – gemeinsam zum Ziel“ und dient zur Teambildung im Arbeitsalltag. Deshalb findet der Event auch zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres statt. „Arbeitszufriedenheit und ein gutes Betriebsklima sind uns ein wichtiges Anliegen“, betont WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff. Und es hat gefruchtet. So bilanziert Personalchefin Elke Freund: „Es war ein rundum gelungener Tag mit großen Erfolgen. Teamwork wird „groß“ geschrieben, wie vor allem die Gruppenfahrten gezeigt haben. Und der entfachte Teamgeist wird weit über den Veranstaltungsrahmen hinaus wirken.“

Mit dem Ausflug möchte die WBO insbesondere auch ihre neuen Auszubildenden unterstützen, sich auf die beruflichen Herausforderungen im neuen Job vorzubereiten. So geht es auch darum, Verantwortungsbewusstsein und Selbstbewusstsein weiterzuentwickeln und Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit und Respekt zu verstehen und umzusetzen.

Da die Traktortour allen Teilnehmenden viel Spaß gemacht und den Teamgeist stark gestärkt hat, wird es im nächsten Jahr wieder eine Neuauflage eines Teambuilding-Events geben.

Beitrag drucken
Anzeigen