Verkehrsunfall auf der A 40 (Foto: Feuerwehr) und das glückliche Brautpaar (Foto: Polizei)

Mülheim/Essen. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 40 wurden am heutigen Vormittag zwei Personen leicht verletzt. Der Fahrer eines LKW kam aus bisher ungeklärter Ursache von der rechten Fahrspur ab. Ein links neben ihm fahrender PKW wurde dabei vom LKW in die linke Leitplanke geschoben und dort eingeklemmt. Ein zufällig an der Einsatzstelle vorbeikommender Mülheimer Feuerwehrmann leistete mit anderen Ersthelfern sofort Hilfe, befreite die beiden Insassen aus ihrem Fahrzeug und alarmierte die Feuerwehr.

Die verletzten Personen wurden sofort rettungsdienstlich versorgt und in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht. Der Tank des LKW wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Zirka 320 Liter Diesel waren ausgelaufen und weitere 80 Liter wurden durch die Feuerwehr in Auffangbehälter umgepumpt. Die verunreinigte Fläche wurde mit Ölbindemittel abgestreut. Die Autobahn 40 war während der Einsatzmaßnahmen in Fahrtrichtung Essen voll gesperrt.

In Höhe der Ausfahrt Heißen musste die Polizei die Fahrtrichtung Essen komplett sperren. Während der Absperr- und Rettungsmaßnahmen machte sich eine augenscheinlich sehr aufgeregte Dame bemerkbar. Nach der Befragung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr und der Polizei stellte sich heraus, dass es sich um eine Braut handelte, die pünktlich am Standesamt sein musste. Der Wagen der Braut hinge jetzt hier im Stau fest und man sei eh schon spät dran. Nach Absprache mit der Einsatzleitung, wurde das Fahrzeug der sichtlich nervös gewordenen Braut unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen an der Unfallstelle vorbeigeführt.Damit die weitere Fahrt zum Essener Standesamt reibungslos ablaufen konnte, fuhr der Streifenwagen voraus und geleitete die Hochzeitsgesellschaft bis vor die Tür des Amtes in der Hollestraße.

Hier übergaben die Polizisten dem sichtlich gerührten Bräutigam seine Herzdame. Trotz leichter Verspätung nahm die Geschichte ein glückliches Ende: Der Hochzeit stand somit nichts mehr im Wege, die beiden Frintroper sind nun verheiratet.

Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute für die Zukunft.

Beitrag drucken
Anzeigen