Römisches Wochenende im LVR-Archäologischen Park Xanten (Foto: Olaf Ostermann)

Xanten. Am kommenden Wochenende können die Besucher im LVR-Archäologischen Park Xanten eine Ausgrabung hautnah erleben und den Fachleuten live bei der Arbeit über die Schulter schauen. Der Blick unter die Grasnarbe verrät, wie die römischen Überreste ans Tageslicht kommen und wie unscheinbare Fundstücke Hinweise auf das Leben in der römischen Stadt geben. An der Herberge freuen sich die Ausgräber auf neugierige Gäste und beantwortet gerne alle Fragen.

Direkt nebenan sucht die Töpferin eifrige Nachwuchshandwerker, die mit eigenen Händen Ton verarbeiten und nach römischem Vorbild Gefäße formen. Beim Schmied können kunstvoll gebogene Gewandnadeln als kleine Schmuckstücke zum Mitnehmen angefertigt werden. Gegenüber bei den Schuhmachern und Knochenschnitzern wird eifrig gepunzt und geschnitzt. Und der Legionär Marcus Flavius Arminius erklärt, welche Ausbildung, Waffen und Ausrüstung einen richtigen römischen Reiter ausmachten. Alle Aktionen finden von 11 bis 17 Uhr statt.

Beitrag drucken
Anzeigen