Max Winkler mit seiner parlamentarischen Patin Kerstin Radomski MdB vor der Abreise in sein Auslandsjahr in den USA (Foto: privat)

Krefeld/Moers/Neukirchen-Vluyn. Noch bis zum 15. September 2017 können sich Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige und Auszubildende für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) bewerben.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn auch im kommenden Jahr wieder ein junger Mensch aus meinem Wahlkreis die Chance erhält, neue Erfahrungen in den USA zu sammeln und ein Jahr lang in einer amerikanischen Gastfamilie eine andere Kultur kennen zu lernen. Sehr gerne habe ich in der Vergangenheit die Patenschaft für Schülerinnen und Schüler aus meinem Wahlkreis übernommen, denen der Deutsche Bundestag in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Congress ein Stipendium finanziert hat. Vor kurzem ist mein aktuelles Patenkind Maximilian Winkler aus Krefeld nach Michigan aufgebrochen, wo er ein Jahr lang die High School besuchen wird“, berichtet Kerstin Radomski. Gerade aber auch für Auszubildende und junge Berufstätige bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm die einmalige Chance, das Arbeitsleben und ein College in den USA aus erster Hand zu erleben.

Alle Informationen zum Programm und Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf www.bundestag.de/ppp oder im Berliner Büro von Kerstin Radomski unter Tel: 030 / 227 – 73673. Sehr gerne ruft Radomski dazu auf, auch im Familien- und Bekanntenkreis über das Stipendium zu informieren.

Beitrag drucken
Anzeigen