Lennart reitet (Foto: Gemeinde Herz-Jesu)

Duisburg. Ins Münsterland ging der Ausflug der Schmidthorster-DOM Messdiener von der Herz-Jesu Kirche in Neumühl. Die zahlreichen Kinder und Jugendlichen besuchte den elterlichen Reiterhof von Pater Tobias. Der Pensions-Reiterhof wird von seinem Bruder Johannes und seiner Schwägerin Gabi geführt.

„So viele schöne Pferde habe ich noch nie auf einer Wiese gesehen“, so der kleine Lennart, der seit Juni neuer Messdiener in der Gemeinde Herz-Jesu ist. Natürlich durfte er dann auch zum ersten Mal auf einem richtigen Pferd reiten, aber zunächst aus Sicherheitsgründen natürlich mit Begleitung.

Julianne Breer, die Nichte von Pater Tobias und selber erfahrene Springreiterin zeigte den Duisburgern den kompletten Reiterhof mit Reithalle und die Ställe. Und natürlich auch ihre vielen Preise, die sie in den vergangen Jahren gewonnen hat. Nach einer Stärkung mit gegrillten Würstchen und vielen verschiedenen knackigen Salaten, durfte Trecker gefahren werden, auch hier natürlich mit Begleitung.

„Ich durfte selber den Lenker halten und ich konnte den Trecker fahren“, erzählt Lennart noch immer aufgeregt. Kurz vor der Abfahrt gab es dann noch Waffeln und Eis, bevor es dann in die Stadt zurück ging. Lennart und die anderen Kinder waren sich alle einig, hier müssen wir nochmals hin, Pater Tobias!

Beitrag drucken
Anzeigen