Das Folklorefest in Krefeld mit nationalen und internationalen Bands am letzten Wochenende der Schulferien (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)

Krefeld. Das Folklorefest in Krefeld feiert in diesem Jahr seine 40. Auflage. Jeweils am letzten Wochenende der Sommerferien findet traditionell das Fest mit nationalen und internationalen Bands statt. Anlässlich des 40. Festivals wurde nun eine Chronik über die Geschichte der Veranstaltung von 1978 bis 2017 veröffentlicht. Das Buch umfasst 132 Seiten und zahlreichen Abbildungen und beinhaltet die Geschichte, Bandinformationen und Anekdoten. Die Texte stammen vom Journalisten und Künstler Mojo Mendiola, die Illustrationen von Horst Klein. Die Produktion wurde durch die Kulturstiftung der Sparkasse finanziell unterstützt. Das Buch kostet zehn Euro, die Auflage beträgt 500 Stück. Die Chronik wird während des Folklorefests und vorab auch mittwochs bis freitags von 11 bis 22 Uhr in der Gaststätte „Lentz“ an der Lewerentzstraße 106 verkauft.

Das Folklorefest in Krefeld ist das älteste und größte Umsonst-und-draußen-Festival in Deutschland. Das Musikfest zieht stets tausende Musikfreunde und Fachbesucher aus Deutschland und Europa in die Innenstadt. Anlässlich des runden Geburtstags haben sie ein „Best-of“ der Bands aus den vergangenen Jahren für das Programm am 25. und 26. August eingeladen. Weitere Informationen über das aktuelle Festival stehen unter www.folklorefest.de.

Beitrag drucken
Anzeigen