(v.l.) Stefanie Bertsch (leitende Hebamme), Geschäftsführer Arne Greiner und Chefärztin Dr. med. Margarita Achnoula (Foto: privat)

Duisburg. Dr. med. Margarita Achnoula ist seit dem 15.08.2017 neue Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg-Huckingen. Die 44-Jährige hatte das Anna vor rund 18 Monaten als Oberärztin verlassen und kehrt nun zurück.

Mit der Neubesetzung der Chefarztstelle hat sich die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Malteser Krankenhaus St. Anna optimal für die Zukunft aufgestellt. Seit dem 15. August ist Dr. med. Margarita Achnoula neue Chefärztin der Frauenklinik. „Als klar war, dass Frau Dr. Fuhljahn sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen würde, habe ich noch am gleichen Tag Frau Dr. Achnoula angerufen und ihr die Stelle angeboten. Wenig später waren wir uns schon einig. Ich bin sehr froh, dass sie zugesagt hat und die Frauenklinik bei uns jetzt leiten wird“, berichtet Geschäftsführer Arne Greiner. Für Achnoula ist es eine Heimkehr ins St. Anna. „Das St. Anna ist für mich wie eine Familie. Ich bin dort geboren, habe als Kind oft vor dem Fenster der Wochenstation gestanden und die Babys angeschaut, ich habe meine erste Famulatur dort gemacht, die dann auch mein Impuls war, Frauenärztin zu werden“ erklärt Achnoula.

„Kontakt ins St. Anna nie abgebrochen“

Von 2005 bis 2016 hat sie im St. Anna gearbeitet, dort alle Stationen von der Assistenzärztin bis zur leitenden Oberärztin durchlaufen. Zuletzt war sie leitende Oberärztin am St. Josefskrankenhaus in Hilden. „Auch während meiner Zeit dort ist der Kontakt ins St. Anna nie abgerissen, denn ich könnte mich nie wirklich von „meinem“ St. Anna abnabeln. Als dann Herr Greiner mich bat, die Chefarztstelle anzutreten, haben mein Mann und meine Kinder mir sofort zugeraten“, erzählt die zweifache Mutter. Mit dem personellen Wechsel hofft Greiner auch, dass die Gerüchte um eine mögliche Schließung der Geburtshilfe am St. Anna verstummen. „Wir wurden in den letzten Wochen und Monaten immer wieder gefragt, ob wir die Geburtshilfe schließen. Das wird definitiv nicht so sein. Zum einen haben wir das Frau Dr. Achnoula vertraglich zugesichert, zum anderen ist die Geburtshilfe schon aus emotionalen Gründen so wichtig für das St. Anna, dass wir da nie einen Gedanken daran verschwenden würden. Auch wenn wir wissen, dass wir mit ca. 500 Geburten jährlich nicht kostendeckend arbeiten. Bei uns werden auch in Zukunft viele Duisburger auf die Welt kommen.“ Die Nachricht der „Heimkehr“ von Achnoula hat sich im Duisburger Süden wie ein Lauffeuer rumgesprochen. „Ich wurde schon von vielen Mitarbeitern und ehemaligen Patienten angesprochen, das motiviert mich natürlich ungemein“, freut sich Achnoula.

„Bestmögliche Behandlung“

Neben der Geburtshilfe liegt das Hauptaugenmerk auf der Klinik für Gynäkologie und dem zertifizierten Brustzentrum. „Ich werde zeitnah den Kontakt zu den niedergelassenen Ärzten suchen und hoffe auf eine erfolgreiche und kollegiale Zusammenarbeit, sodass unsere Patienten die bestmögliche Behandlung und die individuell auf sie abgestimmte Therapie bekommen.“ Dr. Margarita Achnoula ist Tochter griechischer Eltern, die in den 60er Jahren nach Duisburg gekommen sind. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. In ihrer wenigen Freizeit liest sie gerne und verbringt so viel Zeit wie möglich mit ihrer Familie und ihren Freunden.

Steckbrief Dr. med. Margarita Achnoula:

Geburtstag und -ort           08.08.1973, Duisburg, Deutschland

Universitäten                       Studium in Düsseldorf und St. Louis/USA

Promotion

„Aufbau und Etablierung einer interdisziplinären Tumorrisiko-Sprechstunde für Frauen mit familiärer Häufung von Mamma- und Ovarialkarzinomen“, Universitätsfrauenklinik Düsseldorf

                                              

Beruf                                    

2000: Ärztin im Praktikum, Universitätsfrauenklinik, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

2001-2005: Assistenzärztin, Frauenklinik, Kreiskrankenhaus Rottweil

2005-2007: Assistenzärztin, Klinik für Gynäkologie am Malteser Krankenhaus St. Anna

2007-2008: Fachärztin, Klinik für Gynäkologie am Malteser Krankenhaus St. Anna

2008-2014: Oberärztin, Klinik für Gynäkologie am Malteser Krankenhaus St. Anna

2015-2016: Leitende Oberärztin, Klinik für Gynäkologie am Malteser Krankenhaus St. Anna

Seit 2016: Leitende Oberärztin, Senologie am St. Josefs-Krankenhaus, Hilden

Beitrag drucken
Anzeigen