(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Krefeld. Drei Jugendliche haben am Freitag (11. August 2017) gegen 19:30 Uhr versucht, in einen Getränkevertrieb auf dem Bleichpfad einzubrechen. Sie hatten sich auf dem Schulhof einer Grundschule aufgehalten und von dort mit einem Bolzenschneider versucht, den Zaun zum Getränkevertrieb aufzuschneiden. Ein aufmerksamer Anwohner konnte dies beobachten und informierte die Polizei.

Bei Eintreffen der Polizei liefen die Jugendlichen in unterschiedliche Richtungen fest. Zwei von ihnen konnten im Nahbereich angetroffen und festgenommen werden. Beide standen unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der dritte Jugendliche konnte ermittelt werden. Die Jugendlichen wurden später von den Eltern abgeholt.

In der Nacht zum Samstag (12. August 2017) versuchten unbekannte Jugendliche in ein Kiosk auf der Uerdinger Straße in Bockum einzubrechen. Gegen 23:40 Uhr wurde ein Passant auf zwei Jugendliche an einem Kiosk aufmerksam. Sie hatten versucht, Scheiben zu einem Kiosk mit einem Stein einzuschlagen. Als sie den Passanten bemerkt hatten, sind sie mit Fahrrädern in einen angrenzenden Park gefahren. Die sofort eingeleitete Fahndung hatte keinen Erfolg.

Zu den Tatverdächtigen ist bekannt, dass sie um die 16 Jahre alt sein sollen. Einer trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Jogginghose und weiße Schuhe. Er war mit einem schwarzen Mountainbike unterwegs. Der andere Jugendliche trug einen hellen Kapuzenpullover, eine Jeansweste mit zerrissenen Ärmeln, Bluejeans, eine rot-weiße Käppi und fuhr mit einem Hollandrad weg.

Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht zum Samstag (12. August 2017), in ein Kiosk auf der Kölner Straße einzubrechen. Gegen 04:30 Uhr wurden Anwohner durch Geräusche auf den Einbruchsversuch aufmerksam. Ein Mann konnte durch eine nur angelehnte Tür in das Treppenhaus gelangen. Er war gerade dabei eine Zugangstür zum Kiosk aufzubrechen, als er durch die Anwohner dabei gestört wurde.

Der Mann lief sofort weg und ein Anwohner folgte ihm, verlor ihn aber auf der Thywissenstraße aus den Augen. Der Tatverdächtige soll eine blaue oder schwarze Arbeitsjacke, einen Kapuzenpullover, eine blaue oder schwarze Hose und Turnschuhe getragen haben. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen.

Für Hinweise in beiden Fällen wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Beitrag drucken
Anzeigen