Verkehrsunfallflucht (Foto: Polizei/Tack)

Oberhausen. Unfallflüchtige gehen in Oberhausen ein großes Risiko ein, entdeckt zu werden. Die Polizei bekämpft diese Straftäter ganz entschieden; auch mit tatkräftiger Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern.

So gaben am Mittwoch Bürger und Bürgerinnen der Polizei wichtige Hinweise auf fünf flüchtige Unfallverursacher. Gemeldet wurden der Polizei im Laufe des Mittwochs 6 Verkehrsunfallfluchten. Mit den wichtigen Aussagen der Zeugen, konnten 2 der flüchtigen Fahrer, ein 47-jähriger Mann und eine 52-jährige Frau, kurz darauf ermittelt werden. In drei weiteren Fällen notierten sich die aufmerksamen Zeugen Teile des Kennzeichens oder konnten den Fahrer beschreiben. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Jeder kann Opfer einer Unfallflucht werden. Es kann jeden treffen und wird oft teuer für ihre unschuldigen Opfer, wenn Unfallflüchtige sie auf ihrem Schaden sitzen lassen. Besonders verwerflich sind Verkehrsunfallfluchten, bei denen Jemand verletzt wurde.

Weil tatsächlich niemand davor geschützt ist von einem Unfallflüchtigen geschädigt zu werden, bittet die Polizei auch weiterhin alle „Bürgerinnen und Bürger uns ihre Augen zu leihen. Jeder Hinweis, den wir über den Notruf 110 erhalten, kann für uns sehr wichtig sein. Wenn Sie einen verdächtigen Vorgang beobachten oder beobachtet haben, bei dem es sich um eine Unfallflucht gehandelt haben könnte, dann melden Sie sich bei uns über Notruf 110.“

InfoKlick: https://oberhausen.polizei.nrw/verkehrsunfallflucht

Beitrag drucken
Anzeigen