(Symbolfoto)

Mülheim. In den frühen Abendstunden des gestrigen Tages (3. August, 19:18 Uhr) erhielt die Polizei über Notruf Kenntnis von einer Auseinandersetzung mehrerer Personen vor einem Imbiss in der Mülheimer Altstadt. Der Streit eskalierte, wobei ein 22-Jähriger mit einem Messerstich schwer verletzt wurde. Es besteht keine Lebensgefahr.

Den mutmaßlichen Täter (21 J.) nahmen die Beamten der Polizeiwache Mülheim vor Ort fest. Nach Durchführung der ersten Ermittlungen kann eine Notwehrsituation nicht ausgeschlossen werden, so dass der Tatverdächtige wieder auf freien Fuße gesetzt wurde. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen