Die Drehleiter wird in Stellung gebracht (Foto: Feuerwehr)

Mülheim. Am heutigen Mittag wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr ein Zimmerbrand auf der Heidestraße gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten bereits alle Bewohner das Haus eigenständig verlassen.

Ein vorgehender Trupp unter schwerem Atemschutz bestätigte eine Rauchentwicklung. In der betroffenen Wohnung befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwei Katzen, welche durch die vorgehenden Einsatzkräfte in den sicheren Bereich gebracht wurden.

Der Brand war bereits erloschen, so dass die Feuerwehr Lüftungsmaßnahmen zum Entrauchen der Wohnung vornehmen konnte. Nachdem die Wohnung wieder rauchfrei war, wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Während der zirka 45 minütigen Einsatzdauer kam es im Bereich der Heidestraße zu Verkehrsbehinderungen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen