Prof. Dr. Elmar W. Busch leitet seit April 2014 die neurologische Klinik im St. Josef Krankenhaus (Foto: © PAUL WALTHER)

Moers. Der Chefarzt der Neurologie im St. Josef Krankenhaus Moers erhielt in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen jetzt den Titel eines Professors der Universität Duisburg-Essen. Herr Prof. Dr. Elmar W. Busch leitet seit April 2014 die neurologische Klinik mit überregionaler Stroke Unit, das heißt einer Spezialstation zur Erstbehandlung von Schlaganfallpatienten, und neurologischer Frührehabilitation. „Wir behandeln in unserer Klinik jährlich ca. 4000 stationäre Patienten mit allen neurologischen Erkrankungen“, so Prof. Busch, „darunter sind ca. 1.200 Schlaganfallpatienten.“ Somit zählt die Klinik zu den größten in Nordrhein-Westfalen. Die schnellstmögliche und interdisziplinäre Behandlung von Patienten mit einem Schlaganfall ist für den weiteren Verlauf der Krankheit von großer Bedeutung.

Forschungen leistet Herr Prof. Dr. Busch u.a. am Max-Planck-Institut für neurologische Forschung in Köln, an der Stanford Universität in den USA sowie im Universitätsklinikum Essen. Zuletzt war er Sprecher des Neurovaskulären Netzwerks Ruhr und engagierte sich für den Ausbau der neurologischen Frührehabilitation in NRW. Er ist im Vorstand des Berufsverbandes der deutschen Neurologen (BDN). In Moers liegt ihm besonders die Ausbildung junger Ärzte, die Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen und der weitere Ausbau der Strukturen zur Optimierung der Patientenversorgung am Herzen.

Beitrag drucken
Anzeigen