v.l. Günter Drath, Petra Klein, Annette Brand, Michaela Vahrenholt und Helmut Klein mit ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer (Foto: heicer)

Moers. Im Verwaltungsgebäude der ENNI an der Uerdinger Straße gibt es viele Aktenschränke und seit neuestem ein Bücherregal, das sich bewegt. Ob nach links oder rechts – es verfolgt den Betrachter auf seinem Weg, verwirrt ihn mit dem so gennannten Parallax Effekt. „Das ist wirklich beeindruckend“, zeigt sich ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer begeistert von Hannelore Brandts 3D-Bild „Show-Room“ und der Ausstellung, die ab sofort in der „Galerie der Energie“ zu sehen ist. 22 Künstler der Moerser Palette e.V. präsentieren hier in einer Werkschau ihre Lieblingsstücke. Darunter sind Öl-, Acryl- und Aquarellbilder, Zeichnungen in Tusche und Farbstift, Collagen und Experimente mit verschiedenen Werkstoffen sowie Fotokunst und Skulpturen. „Die Galerie der Energie bietet regionalen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke zu zeigen, und verschönert zugleich unsere Flure. So viele Künstler wie dieses Mal waren es noch nie, das ist spannend“, freut sich Krämer über das breite Spektrum der Arbeiten, die auf allen drei Etagen des Gebäudes zu sehen sind. „Kunst ist eine Einladung zum Staunen, Nachdenken und Kommunizieren, die wir hiermit gerne aussprechen.“

Der Verein „Moerser Palette“ ist 1979 aus einem Malkurs der Moerser Volkshochschule entstanden. Mittlerweile gehören der Gruppe 45 Mitglieder an, ist sie längst ein fester Bestandteil der heimischen Kunstszene. Bei ENNI zeigen 22 von ihnen sowohl abstrakte als auch gegenständliche Werke. „Alle Exponate bieten Besuchern der Ausstellung einen Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Künstler und damit auch ein Stück weit in deren Persönlichkeit“, erklärt Petra Klein, die der Moerser Palette seit 2013 angehört. Die Ausstellung ist aufgeteilt in zwei Gruppen. Zunächst präsentieren Annette Brand, Brigitte Kohl, Rainer Krajak, Hannelore Brandt, Antje Paselk, Silvan Olzog, Helmut Klein, Michaela Vahrenholt, Peer Deubel, Petra Klein sowie Günther Draht ihre Werke bis November 2017. Es folgen Arbeiten von Angela Schmitz, Anni Praest, Cornelia Koslowski, Elisabeth Schmitz, Elke Munse, Gabrielle Amirzadeh-Asl, Günther Draht, Harald Gayk, Helga Sprinstein, Karena Seidel, Marianne Pütz, Sabine Adamczyk de Santa Cruz, Günther Draht, die bis Ende März 2018 zu sehen sein werden.

In der „Galerie der Energie“ bietet die ENNI Unternehmen seit elf Jahren regionalen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Mehr als ein Dutzend Maler und Fotografen haben an der Uerdinger Straße bereits ausgestellt. Mit Annemarie Reinitzhuber und Horst Inderbieten als Gründer der Moerser Palette war auch diese hier schon vertreten. Zuletzt waren in den Räumen an der Uerdinger Straße Fotos der ENNI Laufserie der Medienfotografen Heike Cevellera, Christoph Karl Banski und Arnulf Stoffel zu sehen.

Beitrag drucken
Anzeigen