v.l. Dan-Patrick Poggenberg, Maskottchen Hugo und Detlev Gottschlich (Foto: MSV Duisburg)

Duisburg. MSV-Abwehrspieler Dan-Patrick Poggenberg ist in der Saison 2017/18 neuer Pate der zebrakids e.V. und folgt damit Andreas Wiegel. Der gemeinnützige Verein ermöglicht seit über zehn Jahren sozial benachteiligten Kindern aus Duisburg und der Region den Besuch von Heimspielen des MSV Duisburg.

Poggenberg, seit 2015 für den MSV Duisburg in ZebraStreifen am Ball, wurde von Detlev Gottschlich, Vorsitzender des zebrakids e.V., und zebrakids-Maskottchen Hugo im Duisburger Innenhafen in seiner neuen Aufgabe begrüßt. „Ich finde das ist eine tolle Sache und Auszeichung, dass ich als Pate der zebrakids ausgewählt wurde“, sagt der Linksverteidiger. „Das ganze Engagement der zebrakids ist absolut bemerkenswert. Ich freue mich wirklich sehr auf die Aufgabe!“

Detlev Gottschlich ist vom neuen zebrakids-Paten überzeugt: „Pogge wurde von seinem Vorgänger Andy Wiegel vorgeschlagen. Die Jungs haben ja immer einen ganz anderen Draht in die Mannschaft und wissen, was diese Aufgabe bedeutet. Daher freue ich mich riesig, dass wir mit Pogge einen neuen Paten gefunden haben und alles reibungslos geklappt hat. Er war sofort von der Idee begeistert und hat ohne Zögern zugesagt.“

Der zebrakids e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, sozial benachteiligten Kindern den Besuch der Heimspiele des MSV Duisburg zu ermöglichen. In der Saison 2006/07 mit seinen Aktionen gestartet, gründete sich der zebrakids e.V. dann offiziell im Januar 2009 und ist seit dem 19.03.2009 ins Vereinsregister eingetragen. Die zebrakids haben seither weit über 10.000 sozial benachteiligten Kindern aus Duisburg und der Region den Besuch von MSV-Heimspielen ermöglicht.

InfoKlick: www.zebrakids-ev.de

Beitrag drucken
Anzeigen