Die SPD-Landtagsabgeordnete Sarah Philipp (Foto: KNSY / Kniel Synnatzschke)

Duisburg. Die Duisburger Landtagsabgeordnete Sarah Philipp (SPD) lädt Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren zum Gespräch in den Landtag Nordrhein-Westfalen ein. Der stetige Austausch mit Schülerinnen und Schülern liegt Philipp besonders am Herzen. „Regelmäßig habe ich Schulklassen zu Gast im Landtag. Ich freue mich immer mit jungen Menschen über Themen, die sie beschäftigen, zu diskutieren“, erklärt die Abgeordnete.

Anlass für ein weiteres Gesprächsangebot gab Sarah Philipp die kürzlich erschienene „Politische Jugendstudie“ von Bravo und YouGov. Die Studie zeigt unter anderem, wie politisch interessiert Jugendliche sind, welche Kontaktpunkte sie mit politischen Themen haben und wie die deutsche Jugend das politische System, sowie Parteien und Politiker wahrnimmt. Ergebnis: Die Jugendlichen sind überwiegend politisch interessiert, allerdings fühlt sich die Mehrheit der Teenager von Politikern nicht vertreten.

„Das möchte ich ändern“, äußert sich Philipp motiviert. Findest Du Politik langweilig? Und fühlst Du Dich von Politikern nicht vertreten? Sarah Philipp diskutiert in kleinen Gruppen im Landtag über deine Themen: info@philipp-fuer-duisburg.de

Beitrag drucken
Anzeigen