(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Oberhausen. Am 22.07.2017, gegen 01:00 Uhr, wurde ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Rheinischen Straße in Stadtteil Oberhausen-Osterfeld leicht verletzt. Von der Bottroper Straße aus kommend befuhr dieser die Rheinische Straße in Fahrtrichtung Vestische Straße. Nach derzeitigem Erkenntnisstand verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Mercedes und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Mercedes um 180 Grad und stieß mit dem Heck gegen einen weiteren geparkten Pkw. Zudem wurde ein Baumschutzbügel in Mitleidenschaft gezogen. Durch den Zusammenstoß erlitt der 20-Jährige eine Platzwunde im Stirnbereich. Er wurde mit dem Rettungswagen einem Oberhausener Krankenhaus zugeführt. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Mercedes wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Der Pkw Renault war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 35.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen