(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Oberhausen. Am Sonntag, den 16.07.2017 gegen 10.50 Uhr, meldete eine Spaziergängerin der Polizei Oberhausen verdächtige Gegenstände unterhalb der Emscherbrücke an der Breilstraße. Dem ersten Eindruck nach sollte es sich um Gewehre handeln.

Mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Oberhausen konnten zwei Gewehre am Rand der Emscher aus dem Schlamm geborgen werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Herkunft der Schusswaffen aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen