v.l. Frau Letschert von der Sparkasse am Niederrhein, Frau van Stiphout aus Moers mit Ihrem Partner, Herr Janßen von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Alpen und Herr Meier, Inhaber des Fahrradgeschäftes Alpenfiets (Foto: privat)

Alpen/Moers. Der 26. niederrheinische Radwandertag fand traditionell wieder am ersten Sonntag im Juli bei schönem „Radfahrwetter“ statt.

Ca. 240 Radfahrer konnten in der Gemeinde Alpen begrüßt werden. Die kühlen Getränke und der leckere Kuchen von den fleissigen Händen der Moldawienhilfe fand wieder großen Anklang und die Kreisverkehrswacht Wesel, Ortsgruppe Alpen, lieferte interessante Informationen rund um Rad und Verkehr.

Um 17.00 Uhr fand die bei allen Teilnehmern beliebte Verlosung statt. Viele Preise wurden wieder in diesem Jahr von den Alpener Geschäftsleuten gestiftet. Die Gemeinde Alpen bedankt sich bei folgenden Unternehmen für die großzügigen Spenden:

Firma Lemken GmbH & Co. KG, Sanitätsfachhandel Wörth, Boutique „Papillon“, Spargelhof Schippers, Volksbank am Niederrhein eG, Schmuck- und Uhrenfachgeschäft Wäckers GmbH.

Der Hauptpreis, ein Fahrrad, wurde gespendet von der Firma Alpenfiets aus Alpen und der Sparkasse am Niederrhein. Jetzt wurde der Hauptpreis feierlich an Frau van Stiphout aus Moers übergeben.

Darüber hinaus bedankt sich die Gemeinde recht herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Alpen, insbesondere bei der Jugendabteilung für den Zeltaufbau und Frau Catrein-Diering mit ihrem Team, die für die Moldawienhilfe den Kuchen- und Getränkestand betrieben.

Beitrag drucken
Anzeigen