(Symbolfoto)

Krefeld. Am Montag um 07:52 Uhr wurde die Feuerwehr Krefeld zu einem Einsatz in der Robert-Jungk-Gesamtschule auf dem Reepenweg in Krefeld-Hüls alarmiert. Noch vor dem regulären Unterrichtsbeginn bemerkte der Hausmeister einen Brandgeruch in der Aula und löste den Hausalarm aus. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Schule bereits geräumt und die Schüler auf dem Schulhof versammelt.

Als Ursache konnte durch die Feuerwehr eine heiß gelaufene Antriebsscheibe in der Lüftungsanlage ausfindig gemacht werden. Die Suche erfolgte mit Hilfe einer Wärmebildkamera. Der betreffende Anlagenteil wurde abgeschaltet und die betroffenen Räumlichkeiten wurden mittels eines Hochleistungslüfters ventiliert. Durch die Schule wurde eine Fachfirma zur Behebung des Mangels beauftragt.

Der Einsatz wurde gegen 8:45 Uhr beendet. Im Einsatz waren der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Hüls, der Löschzug der Hauptfeuer- und Rettungswache sowie der Rettungsdienst mit 35 Einsatzkräften. Durch das umsichtige Handeln des Hausmeisters und der Lehrkräfte bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Schüler. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen