(Foto: Axel Thünker DGPh)

Xanten. Kaum sind die römischen Handwerker fort, kommen die Gladiatoren: Am Samstag und am Sonntag, 15. bis 16. Juli 2017, präsentieren sechs Gladiatoren und zwei Gladiatorenschüler von Amor Mortis ihr Training im Amphitheater des LVR-Archäologischen Parks Xanten. Die Athleten zeigen ihre Übungen an den schweren Holzpfählen und erläutern die Techniken der unterschiedlichen Kämpfer. Um 12 Uhr und 15 Uhr wird das Training jeweils für kurze Schaukämpfe unterbrochen. Dabei tritt der Netzkämpfer gegen den Secutor (Verfolger) an und versucht mit seiner Ausdauer zu punkten, während Thraker und Samnit ihren Kampf auf kürzere Distanz mit Kraft und Geschicklichkeit für sich entscheiden wollen. Provocatoren zeigen den typischen römischen Messer-Kampf, und Griechen wollen durch den geschickten Einsatz der Lanze überzeugen.

An der römischen Herberge sind außerdem die Werkstätten der Schmiede, Schuhmacher und Knochenschnitzer geöffnet, und nur am Samstag werden kostenlose Führungen über die laufende Ausgrabung angeboten. Alle Angebote finden von 11 bis 17 Uhr statt.

Beitrag drucken
Anzeigen